Video zu Occupy Wall Street: Sexy und « sexistisch »

Artikel veröffentlicht am 19. Oktober 2011
Artikel veröffentlicht am 19. Oktober 2011

Die Freiheit ist weiblich. Frei nach dem Ölgemälde des französischen Malers Eugène Delacroix hat der Blog Hot Chicks of Occupy Wallstreet die ansprechendsten Revoluzzerinnen der amerikanischen Bewegung in einem Video festgehalten. Und umgehend Empörung ausgelöst! Zu einer sinnlichen Melodie streift die Kamera die Nymphen der amerikanischen Empörung, die Göttinnen der New Yorker Revolution, die Nereiden…ok, ok, ich hör schon auf. Den Frauen der Schöpfung hat das Video gar nicht zugesagt. Die Vorwürfe? Sexistischer Charakter, Anti-Feminismus, eine vereinfachende und perverse Darstellung. Davon zeugt auch folgender Tweet, den ein Le Monde-Blog aufgreift: „Hot Chicks of Occupy Wall Street löst bei mir Zerstörungswut aus, zum Beispiel auf Männer in Besitz einer Videokamera.“ Gut Jungs, das nächste Mal filmen wir einen guten alten Barbecue-Grill mit einer Horde bärtiger Gewerkschaftler am Pariser Place de la Bastille.