Tod von Wisława Szymborska: Nobelpreisträgerin mit der Seele eines Teenagers

Artikel veröffentlicht am 2. Februar 2012
Artikel veröffentlicht am 2. Februar 2012

Die polnische Dichterin und Autorin, die am 1. Februar 2012 mit 88 Jahren in Krakau verstarb, war eine der optimistischen Persönlichkeiten der polnischen Literaturszene. Das Absurde, Unverschnörkelte, die Ironie, ein Hang zum Kitsch und außergewöhnliche Geschenke (die sie zu den legendären Dinnerparties mit ihren Freunden verteilte), Wanderlust und Bescheidenheit – das sind nur einige der Charakteristiken, die Wisława Szymborska und ihre Poesie beschreiben. Ihrer Teenager-Seele erlagen sowohl Vaclav Havel, Umberto Eco, Woody Allen sowie schlussendlich die Schwedische Akademie, die Szymborska 1996 den Literaturnobelpreis verlieh.