Saif al-Islam al-Gaddafi: Sarkozy muss seine Schulden in Libyen begleichen

Artikel veröffentlicht am 16. März 2011
Artikel veröffentlicht am 16. März 2011

Der Sohn von Kolonel Gaddafi antwortet in einem Exklusiv-Interview auf die Fragen des Senders euronews. Laut dem ehemaligen Studenten der London School of Economics sei in „48 Stunden alles vorbei“ und jegliche Entscheidung seitens der Vereinten Nationen komme dann sowieso „zu spät“. In Bezug auf den französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy – der als Erster den Nationalen Übergangsrat der libyschen Rebellen als offizielle Landesvertretung des Landes anerkannt hatte – sagt der Gaddafi-Sohn, dass „dieser Clown“ doch das Geld, das ihm Libyen zur Finanzierung seiner Kampagne zur Verfügung gestellt habe, erst einmal zurückzahlen solle: „Wir haben alle Details hier, die Bankkonten, die Überweisungsformulare, und wir werden das alles bald veröffentlichen.“