Europäischer Buchpreis 2010 für Roberto Savianos "Die Schönheit und die Hölle"

Artikel veröffentlicht am 7. Dezember 2010
Artikel veröffentlicht am 7. Dezember 2010

Nach dem großen Erfolg der von Roberto Saviano ko-moderierten TV-Sendung Vieni via con me ('Komm fort mit mir'), die aufgrund der bekannt geworden "bürokratischen Probleme" (die RAI wollte Saviano nicht unter Vertrag nehmen) und der ein oder anderen "Polemik" (Saviano: Die Mafia existiert auch im Norden von Italien) ein wahres Phänomen samt Rekord-Einschaltquoten wurde, kann der Journalist und Erfolgsautor nun erneut punkten: Er ist - gemeinsam mit der Finnin Sofi Aksanen - Gewinner des diesjährigen Europäischen Buchpreises, der ihm am 8. Dezember für seinen Sammelband teilweise noch unveröffentlichter Artikel im Kampf gegen die Mafia Die Schönheit und die Hölle in Brüssel verliehen wird. Cafebabel.com hat den Autor 2007 interviewt - Flashback in Bildern!