Quickies

Spanien: Restaurant „La Mafia“

Artikel veröffentlicht am 20. Februar 2014
Artikel veröffentlicht am 20. Februar 2014

Das Schnells­te der Woche gibt es hier! Für Zwi­schen­durch und ohne Vor­spiel! Die Re­dak­ti­on trifft jeden Wo­chen­tag eine er­le­se­ne Aus­wahl aus eu­ro­päi­schen Pres­se-Er­zeug­nis­sen. Un­se­re Qui­ckies des Tages.

Spanien: Eine Restaurant-Kette mit Mafia-Style

Eine Restaurant-Kette in Spanien hat sich den Namen „La Mafia“ gegeben, dort ist das Restaurant bereits allerorts zu finden. Die Kette ist sogar in Portugal angekommen. Im „La Mafia“ erinnert alles an Sizilien und kriminelle Machenschaften. Wie ein Reporter der italienischen La Re­pu­blicca bemerkte: „Versuchen Sie sich vorzustellen, wie ein Spanier in Italien an einem Restaurant namens ETA vorbeiläuft.“

Gelesen auf today.it am 20/02/2014

Mit drei Jahren : Minzbonbon-Diät

Für ihn gibt es keinen Spinat und auch keine Suppe. Finley Ranson, ein dreijähriger Junge aus der Provinz Essex in Großbritannien, hat eine Krankheit, die ihm verbietet zu essen. Das Einzige, was sein Körper ihm erlaubt sind Minzbonbons. Deshalb isst er nun 10 Minzbonons pro Tag. An manchen Tagen brät die Mutter ihm seine Bonbons zur Abwechslung.  

Gelesen im Independent am 20/02/2014

Der Pate