Quickies

Lira wird wieder beliebt in Italien

Artikel veröffentlicht am 14. März 2014
Artikel veröffentlicht am 14. März 2014

Das Schnells­te der Woche gibt es hier! Für Zwi­schen­durch und ohne Vor­spiel! Die Re­dak­ti­on trifft jeden Wo­chen­tag eine er­le­se­ne Aus­wahl aus eu­ro­päi­schen Pres­se-Er­zeug­nis­sen. Un­se­re Qui­ckies des Tages.

Ciao ciao Euro?

Ein Drittel aller Italiener möchten zurück zur Lira, hat eine Studie des Magazins l'Espresso ergeben. Noch 2008 waren es nur 12 Prozent der Italiener, die gerne ihre alte Währung zurück haben wollten. Unter den Lira-Unterstützern unter Berlusconis Partei Forza Italia, lag die Unterstützung bei 41 Prozent, bei Beppe Grillos Fünf Sterne Bewegung sogar bei 45 Prozent.

Gelesen im l'E­spres­so am 13/03/2014

Daten von Studenten verkauft

Die britische Karrieredatenbank UCAS Datenbank hat Daten von Schülern, Eltern und Studenten aus dem ganzen Land gespeichert. Die Abonnentendaten hat die UCAS für insgesamt zwölf Millionen Pfund an Firmen wie Red Bull, O2 und Microsoft verkauft. Illegal ist das nicht.

Gelesen in Daily Mail am 14/03/2014