Politik

Wunschlos essen

Artikel veröffentlicht am 11. Januar 2006
Im Magazin veröffentlicht
Artikel veröffentlicht am 11. Januar 2006

Haben Sie sich je gefragt, weshalb Engländer vor dem Essen so schweigsam sind? Die Franzosen wünschen ihren Tischnachbarn einen bon appétit, die Deutschen herzhaft einen guten Appetit und die Italiener wünschen leidenschaftlich einen buon appetito – Engländer dagegen sagen am liebsten überhaupt nichts. Wenn, dann gleitet höchstens ein unbeholfenes "enjoy your food" über ihre Lippen, bevor es zur Sache geht.

Dies heißt allerdings nicht, dass sie ihr Essen nicht genießen oder gar darauf hoffen, dass es dem Gegenüber nicht schmecke. Vielmehr liegt es schlicht und einfach daran, dass der Puritanismus das Essen lediglich als eine Notwendigkeit erachtete, die den Menschen am Leben hält, um Gott zu dienen. Aus dieser Sicht war es eine Ablenkung vom eigentlichen Sinn des Lebens, Essen als Genuss zu begreifen. Der tiefere Grund für die "Lücke" in der englischen Sprache liegt also in der speziellen Geschichte und Religion des Landes begründet. Allerdings scheint dies in Zeiten unserer längst international ausgerichteten Küche keine große Rolle mehr zu spielen – wir benutzen einfach eine Fremdsprache!