Politik

Liebe Kandidaten, was geht ? Tweets der Woche #9

Artikel veröffentlicht am 15. Mai 2014
Artikel veröffentlicht am 15. Mai 2014

Die Auf­re­gung eine Woche vor den Wah­len zum Eu­ro­päi­schen Par­la­ment, regt die Phan­ta­sie auf Twit­ter an. Hier kommen die Nach­rich­ten der Kan­di­da­ten un­zen­siert und kom­men­tiert!

Über­set­zung: An die­sem Video ist nichts ge­stellt #Love­Li­feNo­Re­g­rets

Eine Lu­xem­bur­ge­rin wirbt mit ihrem Tweet für die Be­nut­zung von Kon­do­men. Wir neh­men das zum An­lass, euch über Sex in Eu­ro­pa auf­zu­klä­ren. Kaum zu glau­ben, aber wahr: die Bri­ten sind laut des „Pin­gu­in Atlas of Human Se­xu­al Be­ha­viour“ die größ­ten Sex­ma­schi­nen Eu­ro­pas. Im Durch­schnitt haben die Bri­ten 2580-mal in ihrem Leben Sex. Durschnitt­lich haben sie mit fünf Part­nern Sex. Bri­ti­scher Sex dau­ert im Durch­schnitt 21 Mi­nu­ten. Was uns al­ler­dings noch mehr er­staunt, ist, dass die als Sex­bom­ben ver­schrie­nen Ita­lie­ner, an letz­ter Stel­le des in­ter­na­tio­na­len Ran­kings ste­hen. Sie sind Spät­star­ter und kom­men (zu) früh. Im Durch­schnitt ver­lie­ren Ita­lie­ner ihre Jung­fräu­lich­keit spä­ter, als ihre eu­ro­päi­schen Al­ters­ge­nos­sen (19 Jahre Män­ner, 20 Jahre Frau­en). Au­ßer­dem haben sie mit we­ni­ger als 100-mal im Jahr weniger und mit durch­schnitt­lich 14 Mi­nu­ten kür­zer Sex

Über­set­zung: Lasst uns exportieren. Der Markt für the­ra­peu­ti­sches Ma­ri­jua­na könn­te bis 2019 auf über sechs Mil­li­ar­den Euro wachsen.

Por­tu­gal wurde 2001 das erste eu­ro­päi­sche Land, das Dro­gen de­kri­mi­na­li­siert hat. Der Be­sitz von klei­nen Men­gen an Ko­ka­in oder DMT ist seit­dem nicht mehr ver­bo­ten. Zur Über­ra­schung vie­ler, hat sich seit­dem die Zahl der Dro­gen­ab­hän­gi­gen hal­biert. Der Dro­gen­kon­sum in Por­tu­gal ist nied­ri­ger, als in vie­len an­de­ren eu­ro­päi­schen Län­dern. Wel­che Be­wei­se bracht die EU noch um end­lich zu han­deln? Wenn der eu­ro­päi­schen Dro­gen­re­port Ende Mai ver­öf­fent­licht wird, wer­den wir mehr wis­sen.

Die Par­tei ist nicht wie alle an­de­ren. In ihrem Pro­gramm schla­gen sie vor, die Ber­li­ner Mauer wie­der zu er­rich­ten. Für die eu­ro­päi­schen Wah­len setzt sich die Partei dafür ein, dass Europa die Hände von „deut­schen Tit­ten“ lässt. Ab­surd aber wahr: ihren Wäh­lern raten sie nicht zur Wahl zu gehen. „Mer­kel ist doof“ und Wahl­vi­de­os wie die­ses, könn­ten al­ler­dings die Her­zen der Wäh­ler ge­win­nen. 

Über­set­zung: Gute Gra­phik über die Wahr­neh­mung und die Fak­ten über Im­mi­gra­ti­on.

Die Li­be­ral De­mo­crats in Groß­bri­tan­ni­en ver­su­chen mit den My­then ge­gen­über Im­mi­gran­ten auf­zu­räu­men. Bri­ten den­ken, dass 24 Pro­zent der Be­völ­ke­rung auf der Insel mus­li­mi­sche Ein­wan­de­rer sind. Die Wahr­heit: es sind fünf Pro­zent. Wäh­rend man­che bri­ti­sche Kan­di­da­ten für das eu­ro­päi­sche Par­la­ment vor­schla­gen, die Im­mi­gra­ti­on für die nächs­ten fünf Jahre ganz zu stop­pen, be­schwe­ren sich an­de­re über an­geb­li­che ru­mä­ni­sche „Flücht­lings­strö­me“. Die Li­bDems haben al­ler­dings wenig Er­folg, wenn es darum geht, mit den My­then über Zu­wan­de­rung auf­zu­räu­men, wie die jüngs­ten Um­fra­gen zei­gen.