Lifestyle

Wie viel ist wenig?

Artikel veröffentlicht am 8. April 2014
Artikel veröffentlicht am 8. April 2014

Die schwe­di­sche Pho­to­gra­fin San­nah Kvist setzt sich in ihren Bil­dern mit dem Post-Ma­te­ria­lis­mus un­se­rer Ge­ne­ra­ti­on aus­ein­an­der. Bewusster Purismus oder unfreiwillige Kargheit?

San­nah ('86 ge­bo­ren) lebt in Stock­holm, wo sie als Zugführerin und Fo­to­grafin arbeitet. Ihr Pro­jekt "All I own" ist ein Por­trät der Ver­tre­ter der Ge­ne­ra­ti­on, die '80 geboren wurde und die sich für "Sein" und gegen "Haben" entschieden. Sie bat die Teil­neh­mer um eine In­stal­la­ti­on aller Dinge, die sie besitzen. Auf den Bil­dern sieht man Niki, Calle, Ben­ja­min, Eva, Karla, San­nah, Simon, An­drea und Åsa.

*

*

*

*

*

*

*