Lifestyle

Map of the week: Hotel Mama in Europa

Artikel veröffentlicht am 20. März 2015
Artikel veröffentlicht am 20. März 2015

Stimmt gar nicht. Die Italiener bleiben zwar lange bei Mamma, aber sie haben nicht das Monopol auf den Stempel Mamasöhnchen (und -töchterchen). Die EU-SILC (Statistik über Einkommen und Lebensumstände in der EU) hat zusammengetragen, wo die 25-34-Jährigen in 32 EU-Ländern am häufigsten noch bei den Eltern wohnen. Unsere Europakarte der Woche

Erinnert ihr euch noch an die französische Komödie Tanguy - der Nesthocker, in der sich ein fast Dreißigjähriger bei Maman und Papa pudelwohl fühlt und nicht im Traum daran denkt, selbständig zu werden?

Die Frage stellt sich nicht allzu häufig in Dänemark, dicht gefolgt von den weiteren skandinavischen Nachbarn. Denn nur 1,4% der jungen Leute zwischen 25 und 34 Jahren leben im Norden noch im trauten Kreis der Familie. Im Gegensatz dazu ist Hotel Mama in den Balkan-Ländern geradezu ausgebucht, insbesondere in Kroatien, wo 58,9% der jungen Menschen noch in den elterlichen vier Wänden leben.

Das sind fast 10% mehr als in Italien, berühmt in ganz Europa für seine bamboccioni. Junge Franzosen, Deutsche und Briten stehen unterdessen relativ fix auf eigenen Beinen: Dort leben zwischen 11% und 17% noch in Hotal Mama. 

Quelle: Eurostat 2013