Lifestyle

Healthy Food: Schau mir in die Müslischüssel, Kleines!

Artikel veröffentlicht am 23. März 2016
Artikel veröffentlicht am 23. März 2016

8 Uhr, das Smartphone vibriert, die Augen sind geschwollen, die Haut verknittert. Warum aufstehen? Meine Motivation: zwei Löffel Rapsöl, eine halbe Banane, ein bisschen Zitronensaft, Leinsamen, Sesamkörner, Nüsse und ganz viele Früchte. Fertig ist die Power-Mixtur für einen aufregenden Tag.   

Brot, Butter, Marmelade, Kaffee und Milch gehören zu den Stammspielern auf unserem Frühstückstisch. Doch es geht auch ein bisschen origineller und gesünder, zum Beispiel mit dem "Miam-Ô-Fruits". Die Ernährungsexpertin France Guillain steckt hinter dem Powerfrühstück, das sich - so sagt es die Legende - sogar Ex-Profifußballspieler Zinédine Zidane morgens reinpfeifft. 

France Guillain segelt regelmäßig mit ihren fünf Kindern um die Welt. Und an Bord brauchen echte Abenteurer nahrhaftes Essen und keine industriellen Spielereien wie Fruchtzwerge, Milchschnitten und Toastbrot. Mehrere Jahre hat France an der Formel ihres "Miam-Ô-Fruits" getüftelt - bis die Mixtur endlich stand.  "La méthode France Guillain : vivez équilibré !" - "Die Methode von France Guillain: "Leben Sie ausgegliechen!" ist ein Bestseller. Mit dem "Miam-Ô-Fruits" verspricht France Guillain sieben Stunden Sättigungsgefühl. Heißhunger adieu!

Rezept:

• 1/2 Banane

• 1/2 Zitrone – frisch auspressen

• 2 Esslöffel Rapsöl

• 3 Früchte der Saison (Zitrusfrüchte und Trockenobst vermeiden). 

• 1 Esslöffel ölhaltiger Nüsse oder Kerne (Mandeln, Pistazien, Haselnüsse, Kürbisskerne, Sonnenblumenkerne)

• 1 Esslöffel Sesamsamen

• 1 Esslöffel Leinsamen

Zubereitung

Die Banane mit einer Gabel zerdrücken, Samen und Nüsse zermahlen, und alles zu einer homogenen Masse mit dem Zitronensaft und dem Öl vermischen. Dann drei verschiedene Fruchtsorten (zum Beispiel einen Apfel, eine Kiwi und eine Mango) in kleine Stücke schneiden und dazugeben. Fertig ist das Frühstück de luxe.

via GIPHY

Ende der Ausreden

Einen Schluck Kaffee und eine verkokelte Toastbrotscheibe sorgen für Magenknurren und schlechte Laune. Warum sich also nicht ein bisschen Zeit nehmen und das Frühstück zelebrieren? Das Smartphone ladet ihr auch auf, warum nicht euch selbst? 

Der "Miam-Ô-Fruits" deckt den täglichen Obstbedarf. Es enthält keine tierischen Proteine, keine Gluten und keinen Milchzucker. Dafür ist es reich an Omega-3-Säuren und Antioxidationsmitteln.

Ich habe den Selbstversuch unternommen. Am Anfang ist die Schnibbelei ein bisschen nervig, aber es wirkt. Ich bin wacher und konzentrierter.

Hier ein bisschen Retro-Mucke zum Schnibbeln. Auf geht's in den Tag!