Lifestyle

Free Interrail: Europa per Zug aus der Krise fahren

Artikel veröffentlicht am 6. Dezember 2016
Artikel veröffentlicht am 6. Dezember 2016

Die EU schenkt jedem Bürger zum 18. Geburtstag ein Interrail-Ticket: So lernen die Europäer ihren Kontinent besser kennen und nebenbei verschwindet der Imageschaden der EU. Wie zwei Deutsche aus dieser verrückten Idee ein Pilotprojekt gemacht haben. [Timeline]

„Unser Vorhaben hat voll eingeschlagen, schaut Vincent-Immanuel Herr auf den Verlauf zurück. Zusammen mit Martin Speer kam er auf die Idee, allen jungen Europäern zu ihrem 18. Geburtstag Interrail-Tickets zu schenken. Die beiden sind Mitte zwanzig und bilden gemeinsam das Aktivisten- und Autorenteam Herr&Speer.

Herr selbst ist „total überrascht, wie schnell das Projekt groß geworden ist“ und versucht den Erfolg folgendermaßen zu erklären: „Die Idee ist leicht verständlich und klar. Abgesehen davon hatten wir auch großes Glück mit dem Zeitpunkt: Europa befindet sich an einem Punkt, an dem nach großen Lösungen gesucht werden muss.“ Angesichts von Brexit und zunehmenden populistischen Bewegungen sei man in Europa offener, „auf etwas unorthodoxere Methoden zu schauen“. Viel mag aber auch an ihrer Lobbyarbeit gelegen haben, die beide in den vergangenen eineinhalb Jahren betrieben haben.