Lifestyle

Englische Suppenkasper

Artikel veröffentlicht am 26. Februar 2008
Artikel veröffentlicht am 26. Februar 2008
Die so genannte 'Zuppa Inglese' ist ein leicht alkoholhaltiges, italienisches Biskuit-Dessert mit viel Sahne. Aber was haben die Engländer damit zu tun?

Zum ersten Mal ist der Name des Desserts Ende des 18. Jahrhunderts in der italienischen 'Küchenbibel' von Pellegrino Artusi aufgetaucht. Besonders beliebt ist die Süßspeise in der Romagna und der Toskana. Die Großmutter des Autors erzählte, dass alle Mütter der Romagna die Zuppa inglese kannten.

Doch woher stammt die englische Komponente? Die italienische Zuppa inglese ist eigentlich nichts anderes, als die Renaissance eines englischen Desserts mit dem Namen Trifle - der angebliche Vater aller Desserts auf Basis von Sahne und Marzipan, versetzt mit einem guten Tropfen (zum Beispiel Sherry aus Cadice). Im ehemaligen Herzogtum Ferrara und in der Toskana war es Tradition, reisenden Briten ein Trifle aus regionalen Spezialitäten anzubieten. Im Laufe der Zeit ist dann aus dem Trifle die Zuppa Inglese entstanden, die man heute in vielen Regionen Italiens serviert bekommt.

"Ma la Zuppa inglese, war das nicht diese dunkle Brühe, die man in England als Kaffee servierte?" (Illustration by Antoine Heully)

Kleiner Haken: das Dessert lässt sich nicht besonders lange frisch halten. Man sollte also nur keine Portionen vorbereiten.

Zubereitung für Anfänger, die wenig Zeit und wenig Erfahrung in der Küche haben

Zutaten: 4 Eier, 4 Löffel Mehl, 4 Löffel Zucker, 50g Kakaopulver, Milch, Zitronenabrieb, Likör aus Alchermes (oder Amaretto) und eine Flasche Roséwein.

Legen Sie zuallererst eine CD in die Anlage, nichts zu Heftiges: ihre ganze Energie sollte in das Rühren der Creme gesteckt werden. Nehmen Sie eine Schüssel und verrühren Sie das Eigelb, den Zucker, das Mehl, die Milch und den Zitronenabrieb 10 Minuten lang. Die Mischung anschließend in einen Topf geben und das Ganze bei leichter Temperatur erhitzen. Dabei weiter rühren, damit die Masse nicht anbrennt. Sobald die Creme reduziert ist, vom Feuer nehmen und in zwei gleichgroße Behälter füllen. In einen Behälter den Kakao hinzugeben.

Jetzt ist die Zeit gekommen, sich ein Glas Wein einzuschenken. Sie haben es sich verdient! Schichten Sie anschließend die mit Alchermes verfeinerten Löffelbiskuits in Gläser, so dass ein Drittel des Glases gefüllt ist. Anschließend mit der hellen und der Kakaocreme bis obenhin füllen.

Die Gläser in den Kühlschrank stellen und die Zuppa Inglese kalt mit einem Glas Rosé servieren.