Lifestyle

Der Sound der Woche

Artikel veröffentlicht am 5. März 2014
Artikel veröffentlicht am 5. März 2014

Der Musikgeschmack hängt auch davon ab, wo man sich auf dem „Alten Kontinent“ befindet. Die französische Version von Café Babel glaubt, dass die Franzosen ein besonders gutes Gehör für Musik haben. Es stellt sich allerdings heraus, dass fast nur englischsprachige Titel in die Auswahl kommen. Play.

The Go Find - « Japan »

Eine belgische Gruppe, die bisher nur 350 Klicks bekam. 

Chinese Man - « Once Upon A Time »

Collectif français de djs aussi bons en sons qu'en images.Collectif français de djs aussi bons en sons qu'en images.Ein französisches Kollektiv. 

 Erlend Oye feat. Hjalmar - « Fence Me In » 

Isländisch-norwegischer Reggae. Wer hätte das gedacht? 

Metronomy - « Love Letters »

Das neue Album von Metronomy kommt am 10. März raus.

Mozes and the firstborn - « Gimme Some »

Das erste Album der Holländer geht in die Garage Richtung. Mehr zu der Band.

Florent Marchet - « Heliopolis »

Ein etwas verrückter Franzose. Erhältlich in intergalaktischen Supermärkten.

Grasshouse - « I Was A Streelitght »

Engländer, deren erstes Album 'A Sun Full And Drown­ing'  grünes Licht bekommt.

Vendredi - « Chiara »

Diese französische Gruppe hat sich wohl den besten Wochentag für ihren Namen ausgesucht. Ihre Musik ist unwiderstehlich. 

Cosmo Sheldrake - « Rich »

Einen Engländer, der seine Instrumente aufzeichnet haben wir schon gesehen. Aber einen Mann, der die Geräusche von Insekten und Steinen aufzeichnet …

Boyerin Club - « Caribbean Town »

Diese Italiener haben Indie neu erfunden. Dieses Stück ist Rom in einem Song.

Vorschläge ? Ideen ? Kommentare ? Tadel? WIr hören gerne von euch.