Lifestyle

  • 2017: Endlich das Ende von Roaming in Europa

    Von am 22. September 2016

    Die EU-Kommission hat die Gebühren für die Handynutzung im Ausland abgeschafft. Telekom-Konzerne dürfen von Kunden allerdings Gebühren verlangen, wenn diese zum Beispiel dauerhaft im Ausland telefonieren. Das verletzt die Idee eines grenzenlosen Europas, meinen einige Kommentatoren. Andere kritisieren, dass die Telekom-Firmen die großen Verlierer der Brüsseler Entscheidung sind.

  • Map of the Week: Wo leben die größten Europäer?

    Von am 14. September 2016

    Deine Körpergröße kann von vielen verschiedene Faktoren beeinflusst werden - manche von ihnen sind genetisch bedingt, andere geographisch. Solltest du also Basketballspieler werden wollen, bist du hoffentlich in den Niederlanden zur Welt gekommen.

  • Der große türkische Treck

    Von am 6. September 2016

    In jeder Kultur beginnen die Geschichten anders. Im Iran beginnen sie mit "Yeki bood, yeki nabood" ("Es war einmal, es war einmal nicht…"). Die Schotten sagen "In the days of auld lang syne" ("In den Tagen vor sehr langer Zeit", Anm. d. Übersetzerin). Diese Geschichte beginne ich mit dem griechischen "Μια φορά κι έναν καιρό" - "Einmal in einer anderen Zeit…"      

  • Die Kunst abzuschalten

    Von am 1. August 2016

    Die Welt dreht sich, und wir drehen uns mit. Doch wie schafft es die Generation Y sich von Alltag und Stress zu lösen? Wir haben drei Menschen getroffen, die sehr verschiedene Arten gefunden haben, sich vom Rest der Welt abzunabeln. 

  • Blauer Wein - blaues Wunder

    Von am 29. Juli 2016

    Rotwein gehört auf den Tisch deiner Eltern, Bier gab's gestern schon und Hugo ist einfach total 2015 - Was schlürft die Generation Hipster also diesen Sommer, um auf der Dachterrasse und neben dem Pool eine gute Figur zu machen? Die Spanier haben es gefunden, den Hit des Jahres: Blauer Wein!

  • Meet My Hood: 13. Arrondissement, Paris

    Von am 27. Juli 2016

    Das 13. Arrondissement ist das „China-Town“ von Paris. Oder auch das Viertel der kleinen versteckten Straßen und großen Türme, die angeblich sogar die chinesische Mafia beheimaten sollen. Ein Rundgang durch meine kleine, neue Heimat im Pariser Süden.

  • Map of the Week: Der Kampf gegen AirB'n'B  

    Von am 21. Juli 2016

    Sommer, Reiselust, aber nicht das nötige Kleingeld? AirB'n'B ist für mehr und mehr Menschen in Europa die günstigere Alternative zu Hotels. In den europäischen Metropolen wird die Onlineplattform zur Vermietung von Privatunterkünften allerdings zur Bedrohung für den lokalen Mietmarkt. 

  • Pokémon Go: Schnapp' sie dir alle, egal in welcher Sprache

    Von am 21. Juli 2016

    Wir schreiben das Jahr 2016 und Paris kann sich vor Pikachus nicht mehr retten. Weiter geht die Jagd nach Lapras in London und Bisasams in Berlin. Falls auch du auf der Suche nach den fehlenden Pokemons fremde Länder bereisen möchtest, nimm dich in Acht, denn die Namen der animierten Plüschtiere variieren geografisch. Ein cafébabel Poké-Sprach-Guide.

  • London: Hackney Wick, Fish Island und die dunkle Seite der Coolness

    Von am 8. Juli 2016

    In den Londoner Vierteln Hackney Wick und Fish Island tummelt sich das Künstlervolk. 2012 wurden hier die Olympischen Spiele ausgetragen. Die Flaggen wehen jetzt nicht mehr und die Athleten haben sich längst andere Sportplätze gesucht. Aber für die Londoner, die mehr und mehr aus ihren Wohnungen verdrängt werden, wird der Muskelkater wohl länger dauern.

  • Budapest: Brutkasten für Start-ups

    Von am 27. Juni 2016

    In den Neunzigern war ein Unternehmer in Budapest ein zwielichtiger Typ mit Aktentasche in einem schwarzen Mercedes, der nur Geschäfte machen konnte, weil er „die richtigen Leute“ kannte. Heute gibt es viele junge Menschen, die in Budapest leben und arbeiten und sich selbst Unternehmer nennen è sie geben dem Wort eine neue Bedeutung.