Kultur

Zahltag: Konzerte im Bataclan 2015

Artikel veröffentlicht am 30. November 2015
Artikel veröffentlicht am 30. November 2015

Bevor das Bataclan Schauplatz für eine der schlimmsten Tragödien von Paris wurde, war es einer der berüchtigsten Konzertsäle Frankreichs. Seit 1864 spielte in diesem Varieté in chinesischem Stil die Crème de la Crème an Künstlern aus aller Welt. Im Jahr 2015 gibt es 98 Gründe, die bezeugen, dass er seine Bedeutung nicht verloren hat.

Nach Daten des Online-Archivs der Internet-Seite infoconcert.com, waren 98 Veranstaltungen für 2015 im Bataclan geplant, an denen 95 Künstler teilnahmen, sehr oft Musiker, manchmal auch Komiker. Unter anderem dabei waren: Young Thug, Nina Hagen, Mobb Deep, Franz Ferdinand & Sparks, Death Cab For Cutie, Balthazar, Youssoupha, Fauve, Fabrice Éboué, Le Grand Orchestre de l'Élysée Montmartre, George Ezra, Malik Benthala, Eagles of Death Metal.. Diese großen Namen bezeugen, dass der Saal im 11. Arrondissement von Paris eines der ausgewähltesten Programme zu bieten hat.

Diese 98 Künstler konnten 2015 zeigen, dass das Bataclan tatsächlich „ein Ort ist, dessen Geschichte stets eine der Freude war“, wie es der Guardian beschreibt. 1500 Personen, die sich wegen ihrer Liebe zur Musik und zum Feiern versammelten. Es ist dieses Bild, das für die Geschichte des Saals steht, die sich bereits über mehr als ein halbes Jahrhundert erstreckt. Mit der Wiedereröffnung - egal ob 2016 oder in 5 Jahren- wird diese Geschichte weitererzählt werden.