Kultur

Schweden: Happy Pop-Nation der Neunziger

Artikel veröffentlicht am 6. August 2009
Artikel veröffentlicht am 6. August 2009
Von 1989 bis 1999 tanzten alle zu Hits aus Schweden. Erst Neneh Cherry, dann ihr Bruder Eagle Eye, Ace of Base und The Cardigans: eine Videogallerie mit den Songs der 1990er Jahre...

Von 1989 bis 1997: Neneh und Eagle Eye Cherry

Neneh Cherry hatte ihren ersten Welthit 1989 mit dem Song Buffalo Stance. Die in Schweden geborene Sängerin, deren Eltern amerikanischer Abstammung sind, ist außerdem die Schwester des Musikers Eagle Eye Cherry. Nach eine kreativen Pause ist Neneh Cherry 2006 mit ihrer Gruppe Cirkus wieder auf die internationale Bühne zurückgekehrt und gab unter anderem am 5. August 2009 ein Benefizkonzert in Paris.

Aber es gibt auch noch den großen Bruder von Neneh. Save Tonight war DER Hit von Eagle Eye Cherry. Ein netter Clip, eine eingängige Melodie und schon gewinnt man den Hauptpreis des Jahres 1997! Sein letztes Album hat der Sänger, der viel Wert auf die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern legt, 2007 herausgebracht. Eagle Eye hat außerdem einen Titel für das letzte Album des französischen Sängers Gérald de Palmas aufgenommen.

1992 - Izabella - Shame shame shame

Obwohl sie eigentlich in Polen geboren ist, hat die schöne Izabella ihr Debüt mit dem Titel Shame shame shame in Schweden hingelegt. Die Blondine wurde anschließend Schauspielerin und spielte unter anderem in Golden Eye das Bond Girl an der Seite von Pierce Brosnan. 

1993 - Ace of Base - The Sign

Die Gruppe Ace of Base aus Göteborg setzt sich aus den Geschwistern Jenny, Lin und Jonas Berggren und Ulf Ekberg zusammen. Von den frühen 1990er Jahren an reihen Ace of Base einen Hit an den nächsten: The sign, All that she wants, Happy nation… der Vergleich mit Abba liegt da nicht fern.

1996 - The Cardigans - Lovefool

The Cardigans sind zu 100% Schweden. Lovefool ist ihr größter Hit des Albums First band on the moon, das 1996 veröffentlich wurde. Wenn sich The Cardigans seit 2005 eher rar gemacht haben, dann liegt das wohl daran, dass ihre Sängerin Nina Persson momentan an anderen Projekten arbeitet. So hat sie zum Beispiel an dem Album Dark Night oft the soul mitgewirkt.

1998 - Emilia - Big big world

Emilia hat mit ihrem Song die ganze Welt zum Singen gebracht. Die schwedische Sängerin, die äthiopische Wurzeln hat, konnte leider mit ihren späteren Liedern nicht mehr an diesen Erfolg anknüpfen. 

1999 - Andrea Johnsson - Glorious

Woher kenn‘ ich nur die Melodie? Glorious von Andrea Johnsson wurde unter anderem in einem Werbespot für Frischkäse verwendet. 

1999 - Victoria Slivstedt - Hey Hello

Bevor das Playmate Victoria Silvstedt im französischen und italienischen Fernsehen die Glücksfee gab, versuchte sie sich als Sängerin. Das wurde für sie allerdings zum finanziellen Fiasko…