Kultur

Piaf, Poppins und Jesus auf Europatournee

Artikel veröffentlicht am 5. September 2007
Im Magazin veröffentlicht
Artikel veröffentlicht am 5. September 2007
Der Herbst-Spielplan dieses Jahres durchstreift die Musical-Landschaft von Mary Poppins bis Piaf je t'aime.

Piaf je t’aime (Frankreich)

Eine Musikkomödie über das Leben der Edith Piaf, Königin des französischen Chanson in den dreißiger Jahren, vor kurzem in Olivier Dahans Film La Môme verewigt. Mit über 40 Künstlern bringt die Aufführung, die 1996 den Prix Molière gewann, die größten Erfolge der Sängerin auf die Bühne.

(Foto: ©Havnar Sjónleikarfelag/flickr)

Limoges (Zénith) 16. Oktober 2007

Toulouse (Zénith) 19. Oktober 2007

Toulon (Zénith) 6. November 2007

Clermont-Ferrand (Zénith) 15. November 2007

Bordeaux (Patinoire Mériadeck) 17. November 2007

Paris (Halle Tony Garnier) 21. November 2007

Mamma mia! (Deutschland)

Die englische Dramaturgin Catherine Johnson erzählt die Geschichte von Sophie und ihrer Mutter Donna. Sophie will heiraten und wünscht sich das Einverständnis ihres Vaters, den sie nie kennengelernt hat. Sie macht sich auf die Suche und findet schließlich drei mögliche Kandidaten. Die Musik stammt von der schwedischen Popgruppe Abba, auf deren Hit Mamma mia ! der Titel des Musicals anspielt.

(Foto: ©Stage Entertainment)

Berlin (Theater am Potsdamer Platz) ab 21. Oktober 2007

Information; (+33) (0) 18 05 / 44 44

Der König der Löwen (Deutschland und Frankreich)

Eine Geschichte aus dem fernen afrikanischen Kontinent in einer faszinierenden Kombination aus Tanztheater, Gesang und Puppenspiel.

(Foto: ©Stage Entertainment)

Paris (Le théâtre Mogador) 22. September - 30. Dezember 2007

Information: (+33) 15.33.23.200

Hamburg (Hafentheater), das ganze Jahr über

Information: (+33) (0) 18 05 / 44 44

Mary Poppins (Großbritannien)

Das nach dem bekannten Roman von Pamela Lyndon Travers und dem gleichnamigen Disneyfilm enstandene Musical läuft bereits seit Dezember 2004. Nach dem ersten Aufführungsjahr erhielt Laura Michelle Kelly (Mary Poppins) den Oliver Award als beste Darstellerin.

(Foto: ©andyatkinson/flickr)

London (Prince Edward Theatre) bis 12. Januar2008

Information: (+44) 0870 850 9191)

Der Glöckner von Notre Dame (Italien)

Nach Victor Hugos Roman Der Glöckner von Notre Dame erzählt das gleichnamige Musical die tragische Liebesgeschichte von Quasimodo, dem buckligen Glöckner der Kathedrale von Paris, und der schönen Zigeunerin Esmeralda. Riccardo Cocciante, ein in Italien und Frankreich bekannter Schlagersänger, hat das Werk vertont. Das Musical ist Resultat einer Begegnung zwischen Cocciante (dessen Mutter Französin ist) und dem kanadischen Texter

Luc Plamondon. Der Glöckner feierte im September 1998 im Palais des Congrès in Paris Premiere und erfreut sich seither auch in Frankreich, Großbritannien und Spanien ungebrochenen Zuspruchs.

(Foto: ©Lordstephen/flickr)

Rom (Gran Teatro) 11. September 2007

Bari (Arena delle Vittorie) 20.-22. September 2007

Neapel (Arena Flegrea) 25.-26. September 2007

Verona (Arena) 29.-30. September 2007

Turin (Mazda Palace) 4.-6. Oktober 2007

Florenz (Mandela Forum) 11.-14. Oktober 2007

Information (+39) 06.36.70.52.17

Jesus Christ Superstar (Italien, Spanien)

Jesus wurde 1971 ein Superstar am Broadway. Das Meisterwerk von Andrew Lloyd Webber und Texter Tim Rice erzählt die letzten sieben Tage des Lebens Christi. Die italienische Fassung entstand dank dem Ensemble Rancia in der Inszenierung von Fabrizio Angelini.

(Foto: ©David Guimarães/flickr)

Assago/Mailand (Teatro della Luna) 30. Oktober-25. November 2007

Como (Teatro sociale) 18. Dezember 2007

Bergamo (Palacreberg) 20.-21. Dezember 2007

Information (+39) 06/36.70.52.17

Madrid (Teatro Lope de Vega) ab 20. September

Information (+34) 91.54.72.011

Die Schöne und das Biest (Spanien)

Ursprünglich nach dem Märchen von Charles Perrault, hält sich das Musical an die Episoden des gleichnamigen Walt Disney Animationsfilms. Die Erfolgsgeschichte der Show begann in den Vereinigten Staaten, schwappte dann nach Argentinien über und eroberte von dort Spanien, wo es zwei Jahre lang auf dem Spielplan stand (anstatt der geplanten sechs Monate). Hier wird Robert Jess Roths Inszenierung auf magische Weise von Natasha Katz’ Beleuchtungstechnik ergänzt.

(Foto: ©Stage Entertainment)

Madrid (Teatro Coliseum) ab 5. Oktober 2007

Information Tel. (+34) 91.54.766.12

Hoy no me puedo levantar (Heute kann ich nicht aufstehen: Spanien)

"Hoy no me puedo levantar" ist die Bühneninszenierung von Kulttiteln der Popgruppe Mecano, einer der bekanntesten spanischen Bands der achtziger Jahre. Zum ersten Mal wurde " Hoy no me puedo levantar " im März 2005 im madrilenischen Theater Movistar aufgeführt. Die Show zählt bis heute über eine Million Zuschauer und gilt als Juwel unter den Werken des komischen Musiktheaters der iberischen Halbinsel. Auch einige recycelte Protagonisten der spanischen Fernseh-Reality-Show Operación Triunfo stehen heute auf der Musical-Bûhne.

(Foto: ©jazziz_funky's/flickr)

Madrid (Theater Movistar) ab 25. August 2007

Information Tel. (+34) 91.54.19.166