Kultur

Nerds und Sehnsüchte: Kultur pur im April

Article published on 9. April 2008
Article published on 9. April 2008
Es wird Frühling in Europa! Das heißt, raus und die ersten wärmeren Strahlen der Sonne genießen. Von der Walpurgisnacht in Schweden bis zur Feria de Abril in Sevilla.

sehsüchte, Potsdam

(Foto: ©Perry Design/flickr)

Das größte Studenten-Filmfestival Europas lockt auch dieses Jahr wieder Teilnehmer und Besucher aus ganz Europa nach Potsdam. Hervorgegangen aus den Studentenfilmtagen in der ehemaligen DDR, ist es mittlerweile zum vielbeachteten Treffen des filmschaffenden Nachwuchses geworden. Größtenteils werden Kurzfilme gezeigt, die in verschiedenen Themenkomplexen zusammengefasst sind: So gibt es beispielsweise Vorstellungen namens "Grenzgebiet", "Systeme" oder "Im Verborgenen". Dazu findet ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Workshops und Diskussionen statt, dessen Höhepunkt am 27. April die Preisverleihung für die besten Filme ist.

Sehsüchte-Trailer 2005

Potsdam, 23. - 27. April

Vintage Computer Festival Europe, München

(Foto: ©tomspixels/flickr)

Ein Event der 'nerdigeren' Art findet am letzten Aprilwochenende in München statt. Beim Vintage Computer Festival Europe, dem europäischen Pendant des gleichnamigen Festivals im Silicon Valley, treffen sich Liebhaber "obsoleter" Hard- und Software, um sie untereinander auszutauschen und in Erinnerungen zu schwelgen. Dabei gibt es sowohl eine Ausstellung der mitgebrachten Liebhaberstücke, als auch Workshops und Vorträge sowie einen Flohmarkt. Schwerpunktthema dieses Jahr: "Daddeln bis der Doktor kommt - Computerspiele und Spielcomputer."

München, 26.-27. April

Feria de Abril, Sevilla

Die Osterfeiertage mit ihren Prozessionen sind gerade einmal zwei Wochen vorbei, da wird in Sevilla schon wieder gefeiert. Die Feria de Abril - Aprilmesse - war ursprünglich tatsächlich eine Messe für Lokalwaren. Im Laufe ihrer 162-jährigen Geschichte aber ist sie zu einem riesigen Volksfest geworden. Auf einem großen Areal außerhalb der Stadt werden für eine Woche Häuser und Zelte errichtet, darunter ein überdimensionales Eingangstor, das jedes Jahr einem anderen Gebäude der Stadt nachempfunden ist. Dann werden Tapas mit Sherry genossen, Flamenco getanzt und gesungen. Den Abschluss bildet nach einer Woche ein gigantisches Feuerwerk.

Eingangstor 2008 Feria de Abril (Foto: ©Lisa Olivera/flickr)

Sevilla, 07.-13. April

Walpurgisnacht, Thüringen/Schweden/Finnland

Ein paar Wochen später sind dann die Nordeuropäer wieder am Feiern. Der Legende nach erwachen in der letzten Aprilnacht allerlei böse Geister, die vertrieben werden wollen. Auf dem Brocken in Thüringen vermählen sich angeblich jedes Jahr in der Walpurgisnacht die Hexen mit dem Teufel - heutzutage kommen tausende als Hexen und Teufel verkleidete Menschen auf den Brocken, um dieses Schauspiel symbolisch zu inszenieren.

Walpurgisnacht (Foto: ©altemark/flickr)

In Schweden und Finnland sind die Universitätsstädte an diesem Tag fest in der Hand der Studenten. Beim "Vappu" in Finnland bekommt jeweils eine Statue im Stadtzentrum symbolisch die Studentenkappe aufgesetzt. In Helsinki zieht das Spektakel jedes Jahr tausende Zuschauer an, die sich am nächsten Morgen im Kaivopuisto-Park zum gemeinsamen Picknick und Konzerten treffen. Die Schweden wiederum feiern das Valborg-Fest, bei dem abends allerorts große Feuer entzündet werden. Am Beliebtesten aber ist das "Försränningen" der Universität Uppsala, bei dem Studenten auf Flößen den Fyrisån-Fluss um die Wette hinabfahren.

Vappu in Finnland (Foto: ©Varjohaltia/flickr)

Brocken/Schierke, Helsinki, Uppsala, 30. April

Patti Smith in der Fondation Cartier

Eine Frau wird zur Legende: Auf der Berlinale lief ein Film über ihr Leben, seit dem letzten Jahr ist sie Mitglied der Rock and Roll Hall of Fame. Patti Smith ist aber nicht nur Musikerin, sondern ein künstlerisches Multitalent. Im Laufe der Jahre hat sie eine beeindruckende Menge an Zeichnungen und vor allem Fotografien produziert. Vor allem diese haben ihr, wie sie sagt, über den Tod ihres Mannes 1994 hinweggeholfen. Die Fondation Cartier in Paris gibt jetzt in enger Zusammenarbeit mit Patti Smith in einer einmaligen Ausstellung einen Überblick über das Werk der Rock- und Punk-Ikone. An einigen Abenden wird sie im Rahmen der Ausstellung außerdem Konzerte geben - und dabei in ihrem eigenen künstlerischen Universum zu sehen sein.

Paris, 28. März - 22. Juni

Jazzkaar, Tallinn

Ladysmith Black Mambazo (Foto: ©Jevgeni Kulikov)

Das größte Jazzfestival Estlands hat eine bewegte Geschichte. Seit der ersten Ausgabe vor 18 Jahren, als viele Einheimische sich selbst 2 Euro Eintritt noch nicht leisten konnten, hat es sich mittlerweile zu einem hochklassigen und beliebten Fest mit jährlich mehr als 25.000 Besuchern entwickelt. Das Ziel des Festivals ist dabei immer das gleiche geblieben: Die ganze Bandbreite des Jazz vorzuführen, von Avantgarde bis Weltmusik und Blues, Mainstream- und Club-Jazz. Mit dabei sind dieses Jahr neben vielen lokalen und europäischen Künstlern Fusionlegende Al di Meola, der amerikanische Top-Trompeter Dave Douglas und Jazzfunk-Pionier Roy Ayers.

Tallinn, 16.-27. April

dreamthinkspeak - One Step Forward, One Step Back, Liverpool

dreamthinkspeak (Foto: ©dreamthinkspeak.com)

Liverpool, die europäische Kulturhauptstadt 2008, hat im April eine Weltpremiere zu bieten. Die Installation One Step Forward, One Step Back der Künstlergruppe dreamthinkspeak wird die Kathedrale von Liverpool für einen Monat in eine monumentale Installation verwandeln. Versprochen wird eine "magische Reise" durch bisher nicht für die Öffentlichkeit zugängliche Teile der Kathedrale, wobei Musik, Licht, Film und Performance zum Einsatz kommen. Inspiration für die Installation lieferte Dantes Göttliche Komödie. Ab Herbst 2008 wird One Step Forward, One Step Back dann auch in Bauwerken in anderen europäischen Städten zu sehen sein.

Liverpool, 7. April - 10. Mai