Kultur

Kultur pur im März: St. Patrick's Day & Europas Sundance

Artikel veröffentlicht am 12. März 2008
Im Magazin veröffentlicht
Artikel veröffentlicht am 12. März 2008
Der Kulturmärz geht auf Europareise: Spanien ist zu Gast in Nantes, der Balkan folgte einer zweiten Einladung nach Brüssel und St. Patrick erobert den gesamten Kontinent.

Ici et demain: Studentenfestival in Paris

Vom 6. bis zum 20. März können die Köpfe von morgen beim fünften Studentenfestival mit dem Namen 'Hier und Morgen' in Paris ihre Kreativität unter Beweis stellen. Bei über 50 verschiedenen Events findet jeder seinen Favoriten: ob der Kurzfilmabend am 13. März im Cinéma des Cinéastes, die Nuit de la création Etudiante am 20. März, bei der um die 20 Kunstprojekte eine ganze Nacht lang im Maison des Initiatives Etudiantes ausgestellt werden, oder einfach Absteppen in La Bellevilloise. Außerdem freut sich das studentische Portemonnaie, denn alle Events sind gratis.

18. Festival du cinéma espagnol de Nantes

(Foto: ©18. Festival du cinéma espagnol de Nantes)

Bereits zum 18. Mal lädt sich das spanische Kino ins westfranzösische Nantes ein. Neben Stargrößen wie José Lius Borau, dem Gründer der spanischen Filmakademie, Alex de la Iglesia oder dem Schauspieler Eduardo Noriega, die während des Festivals anwesend sein werden, flimmern vom 12. bis 25. März im Cinéma Katorza um die 50 Filme made in Iberia über die Leinwand. Ein Highlight ist der Erasmus-Kurzfilmabend am 13. März in der Opéra Graslin. Passend dazu kann der Hungrige im Festivalrestaurant Auberge espagnole seine Batterie mit Spezialitäten aus beiden Ländern neu aufladen, bevor er sich zu einem der vorgesehenen DJ-Nächte in das Cosmopolis aufmacht.

Europa feiert St. Patrick's Day

(Foto: ©celikins)

Europa hat einen Feiertag mehr. Am 17. März wird der St. Patrick's Day in Gedenken an den Heiligen Patrick mit einem Guinness oder Kilkenny nicht mehr nur im heimatlichen Irland begangen, sondern auf dem ganzen Kontinent. Irish Pubs gibt es inzwischen europaweit wie Sand am Meer. Und auch die Festivalindustrie hat den irischen Missionar für sich entdeckt: in Paris findet am 15. März die Nuit de la Saint Patrick im Konzertsaal von Bercy statt. London macht an den Live-Stages am Trafalgar Square, Covent Garden und Leicester Square die Nacht zum Tag, während München am 16. März bereits zum 13. Mal seine St. Patrick’s Parade und After Parade Party am Odeonsplatz veranstaltet. Mannheim färbt in Anklang an Irlands Farbtradition selbst das Wasser des Rheins in saftigem Grün!

Balkan Trafik in Brüssel

(Foto: ©1001valises.com)

Melodrom, Parno Graszt, Burhan Öçal, Smadj oder Ljiljana Buttler: nie gehört? Dann wird es Zeit einer Mischung aus balkanischen Fanfarenklängen und Elektro auf dem zum zweiten Mal aufgelegten Balkan Trafik Festival in Brüssel zu lauschen. Drei Tage lang, vom 27. bis 29. März, empfängt der belgische Verein 1001 valises (1001 Koffer) die Künstler und Musiker aus Südosteuropa in der EU-Hauptstadt. Das grenzübergreifende Musik-Projekt Tirana-Brussels gehört zu den Höhepunkten. Wermutstropfen: 10 Euro Eintritt.

Semana Santa

(Foto: ©blancacg/flickr)

Die Karwoche, von Palmsonntag bis Karfreitag, wird im katholischen Spanien, mancherorts auch in Italien, mit viel Tamtam und Theater begangen. Während in anderen Ländern gemütlich quietschbunte Eier gesucht werden, finden besonders in der Region Andalusien feierliche Prozessionen statt, an denen je nach Bruderschaften bis zu tausend Menschen teilnehmen.

Winter in Sarajevo

(Foto: ©Sarajevo Winter)

Der Sarajewo Winter ist mittlerweile fast zur Tradition geworden. Bereits zum 14. Mal geht das 1984 angelaufene Festival-Event in diesem Jahr an den Start. Das leicht kitschig anmutende Motto „Barricades without borders - 68 New (Brave) World“, das zu besserem Verständnis zwischen den Generationen einladen soll, stellt jedoch keineswegs den enormen Umfang der Ereignisse aus Kunst, Musik, Literatur, Workshops oder Architektur in den Schatten. Ein jährlicher Anlaufpunkt für Künstler aus aller Herren Länder. Vom 7. Februar bis 21. März.

3. European Independent Film Festival (ECU 2008)

"Endlich hat Europa eine Antwort auf das Sundance Festical", schreibt das Paris New Guard Literary Journal. Ob dies tatsächlich der Fall ist, können unabhängige Filmemacher aus Europa beim ECU zum dritten Mal am 15., 16. und 17. März in der Pariser Bibliothèque Nationale de France unter Beweis stellen. Zudem konnten junge Nachwuchstalente ihre Drehbücher in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch und Italienisch im Rahmen der ECU 2008 Much more than a Script Competition einreichen. Der Text des Gewinners wird während des Festivals live von einem Schauspieler vorgetragen.

Budapest Spring Festival

(Foto: ©Simon Grossi/flickr)

Frühlingsgefühle in Budapest: Von Shakespeare, über Puccini, Nigel Kennedy und Luis Buñuel, die ungarische Hauptstadt bietet vom 14. bis zum 30. März zahlreiche europäische Konzert-, Theater- und Filmevents.