inside cafébabel

cafébabel-Übersetzerin des Monats: Lucie Chamlian

Artikel veröffentlicht am 30. September 2014
Artikel veröffentlicht am 30. September 2014

Sie kann es sowohl in die eine (Deutsch) als auch in die andere Richtung (Französisch) - Übersetzen natürlich! Die Deutschfranzösin Lucie hat in diesem Monat alle Rekorde gebrochen und in einem Anfall von Übersetzungswütigkeit 10 Texte veröffentlicht. Dank Lucie aus dem hohen deutschen Norden sind wir jetzt schlauer über Organhandel im Kosovo und Rechtsextremismus in Ungarn.

cafébabel: Wie hat dich deine Wahlheimat verändert?

Lucie Chamlian: Ich hab immer ein Regenschirm dabei (lach).

cafébabel: Die Punchline, die dich momentan motiviert? 

Lucie Chamlian: Zähm das Vieh!

cafébabel: Nenne uns drei Länder, in denen man besser lebt als in deinem eigenen (und warum).

Lucie Chamlian: Spanien bzw. Andalusien für das mildere und sonnigere Wetter, Frankreich für die Tischkultur, aber es gibt sicherlich ganz viele andere Länder, die ich noch nicht kenne, die eine ähnlich gesellige Esskultur haben. Und als drittes, eine Region: Wales, für die herrlichen Landschaften und Funklöcher.  

cafébabel: Wenn du dir eine doppelte Staatsbürgerschaft aussuchen könntest, welche wäre das?

Lucie Chamlian: Ich habe ja schon eine doppelte Staatsbürgerschaft. Als Vision für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass Staatszugehörigkeiten eher unnötig wären.

cafébabel: Welches Buch/welcher Film/welche Musik/ liegt gerade auf deinem Nachttisch? 

Lucie Chamlian: Die Werke von Michel Foucault.  

cafébabel: Hast du einen Tipp für Emma Watson

Lucie Chamlian: Intuitiv ja: Das Label bzw. die Angelegenheit „Feminismus“ sollte weder aus seinem Kontext gerissen noch von anderen gesellschaftlichen Kämpfen für Freiheit und gegen Unterdrückung isoliert werden.

cafébabel: Wo trifft man dich üblicherweise an einem Freitagabend? 

Lucie Chamlian: Was für eine Frage! Promotionsstudenten kennen weder Wochenende noch Feierabend. 

cafébabel: Lieber viel über wenig Sachen wissen oder wenig über viele Sachen? 

Lucie Chamlian: Weder noch. Es geht um die richtige Balance zwischen einem sehr detaillierten und vertieften Wissen und dem Blick in ein breiteres und allgemeineres Wissen.

cafébabel: Jetzt ist DEIN Oscar-Moment! Wem möchtest du danken?

Lucie Chamlian: Ich danke meiner App „Die besten Antworten bei Interviews“.

Lucie auf ihrem Profil besser kennenlernen.