Gesellschaft

Zapatero, Sarkozy, Berlusconi: Sprachkenntnisse 'wie eine Flasche leer'

Artikel veröffentlicht am 5. März 2008
Im Magazin veröffentlicht
Artikel veröffentlicht am 5. März 2008
Es wäre logisch zu glauben, dass die Politiker der Europäischen Union problemlos mit den verschiedenen Sprachen der Mitgliedsländer jonglieren können. Pustekuchen.

Globetrotter Zapatero

Schöne, zusammenhängende Sätze, fließend ausgesprochen - mit einem Akzent, wie ihn weder Gordon Brown noch Nicolas Sarkozy in ihren jeweiligen Sprachen zustande brächten: Zapatero hält uns einen Vortrag über Bonsais. Dann lässt er noch zu, dass wir sein wunderbares Französisch in einem Vortrag vor dem französischen Parlament genießen. Unbezahlbar!

Sarkozy holt Investoren nach "Frens"

Das Leben des Nicolas Sarkozy ist sonnig: Einzug in den Elysée-Palast, er ist das neue Idol der Klatschpresse, er heiratet ein italienisches Supermodel, das auch noch singen kann. Er kann sich wirklich nicht beschweren. Sonnigen Gemütes lädt er uns deshalb an einen Ort namens "Frens" ein. "Dort sollen wir Geld machen, damit er Geld mit uns macht." Bling-Bling!

Aznar, Georgetown and the moors

Meisterhafter Unterricht beim ehemaligen spanischen Präsidenten: Hoffen wir, dass wenigstens einige die Möglichkeit für eine Simultanübersetzung "Aznar - Englisch", "Englisch - Aznar" hatten.

Polnischer Sprachrhythmus

Unsere polnischen Freunde heben die Videos über die Fremdsprachenkompetenz unserer Politiker auf eine andere Ebene: Polnische Sprachperformance in Reinform des Sozialdemokraten, Wojciech Olejniczakn: Welcome everybody.

Demokratie nach Flagge

Das ganz spezifische Itenglisch des Silvio Berlusconi. Und falls Zweifel aufkommen: Kein geringerer als George W. Bush bezeugt staatsmännisch, dass Meister Silvio doch ein ausgezeichnetes Englisch spräche. Mamma mia!

Chinesische (Sprach)mauer

Austin Powers Darsteller Minime ließ sich in Tokio für die Bürgermeisterwahl aufstellen und formulierte den simplen Slogan: "Ich habe keinen konstruktiven Vorschlag, also zerstören wir dieses Land einfach!"