Gesellschaft

Zahltag: Migranten auf der Flucht

Artikel veröffentlicht am 24. Juni 2015
Artikel veröffentlicht am 24. Juni 2015

Über 60 Millionen Menschen weltweit mussten ihr Land infolge von Konflikten, Krieg oder politischer Verfolgung verlassen. Das entspricht der Gesamtbevölkerung Italiens. Jede Minute sind 30 Menschen gezwungen, eine Wahlheimat zu suchen. Unfreiwillig und oftmals unsichtbar.

Europa hat innerhalb der letzten 15 Jahre ca. 13 Milliarden Euro in seinen Grenzschutz investiert, insbesondere um die Durchlässigkeit seiner Grenzen für illegale Einwanderer zu verhindern. Die Schlepperbanden haben in dieser Zeit mit dem Schleusen von Flüchtlingen etwa 16 Milliarden umgesetzt. Diese Zahlen gehen aus dem Investigativprojekt The Migrant Files, das von einem internationalen Journalisten-Konsortium durchgeführt wurde, hervor. Im Jahr 2014 haben laut Zahlen des UNHCR, jedoch von insgesamt 60 Millionen gerade einmal 600 000 Menschen versucht, den europäischen Kontinent zu erreichen.