Gesellschaft

Olympische Babelblogs

Artikel veröffentlicht am 21. Januar 2008
Im Magazin veröffentlicht
Artikel veröffentlicht am 21. Januar 2008
Playstation für Singles, teure Spiele in Athen und kubanische Demonstrationen: die Babelblogs geben sich diesen Monat sportlich.

Britische Körbe

(Foto: chrisblogs.cafebabel.com)

Chris, der Ipod-Homosapiens des 21. Jahrhunderts, schreibt seine amerikanische Chronik fort. In seinem letzten Post beschreibt der Brite - sowohl komisch, als auch sehr persönlich - die Beziehung zu seinen Verflossenen. Das Ganze ist mit kulturellen Referenzen und köstlich altmodischen Sprachreferenzen wie "nursing a beer" gewürzt. Ganz nebenbei erfährt der Leser, wie sich ein 'old style'-Brite mit Playstation und Tequila über die vergangenen Lebensabschnittsgefährtinnen hinwegtröstet.

Super-EZB eilt in der Subprimes-Krise zu Hilfe

Eurobeauf (die französische Version des 'Geek') schreibt in seinem Blog 'Le Zinc de l’Europe' (An Europas Tresen) eine Hommage an die Banken-Superheldin BZE (Europäische Zentralbank – "ihr wisst schon, dieses Ding, das alle zerrissen haben, als es um den Reformvertrag ging"). "Er findet einfache Worte für hochkomplizierte Zusammenhänge", so Katharina, die deutsche Redakteurin von cafebabel.com. Heldenhaft hat die EZB die ausufernde Situation gerettet, indem sie horrende Summen in die Banken mit Solvenzproblemen gepumpt hat.

Daraufhin schwenkt Eurobeauf zur Immobiliensituation in Paris. In den Agenturen würde man hier immer noch glauben (wie er selbst am eigenen Leibe erfahren hat), dass die Miet- und Verkaufspreise auch in Zukunft immer weiter ansteigen werden. Hier wird auch weiterhin auf spekulative Methoden gesetzt. Das hatten die Amerikaner vor der Krise übrigens auch gedacht, stellt Eurobeauf fest. "Die Dummheit scheint demnach global zu sein."

Mehr zur Weltfinanz-Krise auf cafebabel.com!

Olympische Spiele aus Athen

Alle vier Jahre leert die Organisation der Olympischen Spiele sämtliche Kassen. Für kleine Länder ist es geradezu unmöglich geworden, sie bei sich auszutragen. Und wer kann besser über die Olympics berichten, als ein junger Athener, der die Spiele 2004 live vor Ort mitverfolgen konnte. Finanzierungsdschungel, Menschenrechte, Umweltverschmutzung…mehr dazu in seinem Blog.

Menschenrechte in Gefahr

Um den "Tag der Menschenrechte" (10. Dezember 2007) gebührend zu feiern, haben die Brüder Castro eine hervorragende Idee gehabt: sie haben alle Menschen, die an diesem Tag in den Straßen von Havana für ihre Rechte demonstriert haben, festnehmen lassen. In seinem Blog nimmt Filipaismo das Unverständnis der Castro-Brüder mit einer ordentlichen Portion Ironie aufs Korn. "Genau! Das Recht auf Gleichheit vor dem Gesetz beinhaltet nämlich nicht, dass alle auch das Gleiche denken müssen!" Und das ist längst nicht das einzige Beispiel: auch in Russland, in den Vereinigten Staaten, in Spanien und Deutschland seien die Menschenrechte bedroht.

Neu durchgestartet in den Babelblogs ist diese Woche: eumiro.cafebabel.com (Deutsch; Französisch). Amüsante Bilder von kleinen Google-Maps-Fehlern dank großer Krabbeltiere und Orte, die Überraschungen bereithalten.

Intext-Fotos: Brit Chris (chrisblogs.cafebabel.com), Athens (David Orban/flickr), Menschenrechte (+Homepage) (elnotalebo/flickr), (http://eumiro.cafebabel.com/fr/)