Gesellschaft

Mein Blog, mein Land

Artikel veröffentlicht am 9. April 2008
Artikel veröffentlicht am 9. April 2008
In Europa gibt es Länder, über die nicht viel geschrieben wird, die aber einen Umweg lohnen. Die Blogs auf cafebabel.com nehmen dorthin mit.

Griechenland demonstriert massiv gegen Peking

Für gewöhnlich macht dieses Land, das seit nunmehr 27 Jahren Mitglied der Europäischen Union ist, nicht groß von sich reden. Diese Woche jedoch war Pressealagrecque in den vordersten Reihen dabei und erzählt uns von den Ereignissen, die sich während der Entzündung der olympischen - und bald chinesischen Flamme - in Athen abgespielt haben.

Grenzen und Menschen

Kennen Sie Sarajewo? Przezbalkany präsentiert Fotos dieser Stadt im Herzen der europäischen Geschichte und der Region, zu der sie gehört: dem Balkan. In den neunziger Jahren war diese Region von Krieg und Völkermord, den die EU nicht wahrnehmen wollte, gebeutelt. Auch heute ist der Balkan immer noch voller Spannungen: das erzählen zwei Artikel über Muslime in Bosnien schwarz auf weiß.

Nachdem es lange Zeit geruht hat, ist das Blog Borderslab in der Babel-Community zurück. Und mit Nachdruck! Innerhalb von zwei Tagen hat das kleine Autorenteam eine ganze Fotoserie aus Italien und Jordanien veröffentlicht, teilweise untermalt mit Legenden über Europa, dessen Grenzen und Menschen.

Mein Land ist meine Kindheit

Le petit Prince von Saint-Exupery (Foto: Michel Kerr/flickr)

Die Lokalredaktion von Barcelona dagegen geht ein Thema rund um Reisen und Ausbürgerung an. Sie stellt die Frage, der sich eines Tages jeder stellen muss: "De dónde soy?", "Woher komme ich?" Darüber spricht ein französisch-spanischer Journalist, der in der katalanischen Hauptstadt lebt. Er versucht, auf diese schwierige Frage mit einem Zitat von Saint-Exupéry zu antworten, das besagt, dass "man an dem Ort, an dem man seine Kindheit verbracht hat, zu Hause ist."

Bombenalarm

Manchmal bergen selbst die nächstliegenden Orte ein außergewöhnliches Maß an Abenteuern! Auf La Parisienne findet sich der Bericht einer Italienerin, die den Tumult während der Pariser Buchmesse am 16. März miterlebt hat. An diesem Tag wurde in der französischen Hauptstadt Bombenalarm ausgelöst Von dieser ziemlich außergewöhnlichen Erfahrung ist ihr vor allem die Kaltblütigkeit der Pariser in dieser Situation in Erinnerung geblieben. Und die Angst, die später aufkommt, beim Gedanken daran, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen.

Championsleague

Auf coffeefactory, dem Blog der Radaktion von cafebabel.com, können Sie die Top 10 der meistbesuchten Blogs des Monats März 2008 finden. Die ersten Plätze sind heiß umkämpft. Und vergessen Sie nicht, lieber Babel-Leser, wenn Sie selbst an diesem virtuellen Sprint teilnehmen wollen, eröffnen Sie Ihr eigenes babelblog!

Fotos: Homepage (Julien Franco/flickr); Intext: Athen (redgum/flickr), Petit Prince (Michel Kerr/flickr), Kinder (allegrO/flickr)