Gesellschaft

Instituto Cervantes geht auf Sendung

Artikel veröffentlicht am 6. März 2008
Im Magazin veröffentlicht
Artikel veröffentlicht am 6. März 2008
Das iberische Pendant zum Goethe-Institut, das sich der weltweiten Vermittlung der spanischen Sprache und Kultur widmet, hat einen eigenen Fernsehkanal im Internet eingeweiht.

(Foto: ©Cervantestv.es)

Wärst du neulich auch gerne zum literarischen Stammtisch im Berliner Sitz des Instituto Cervantes gegangen? Interessierst du dich für spanische und lateinamerikanische Kultur? Über CervantesTv.es, die jüngst eingeweihte audiovisuelle Plattform des Instituto Cervantes, kann man einen Großteil der Veranstaltungen der verschiedenen Institutssitze jetzt über das Internet verfolgen und aktuelle Informationen über die spanische und lateinamerikanische Kultur abrufen.

Das Projekt präsentiert sich als die erste audiovisuelle Plattform einer europäischen Institution zur Sprach- und Kulturvermittlung. Seit dem 12. Februar dieses Jahres wird über das Internet gesendet. "Wir verfolgen unterschiedliche Ziele", sagt José María Martínez, Leiter der Kommunikations- und Pressestelle des Instituto Cervantes. „Wir wollen die Präsenz des Spanischen im Internet verstärken, unsere Kultur verbreiten und dabei auch Gegenden, Jugendliche und Berufstätige erreichen, die räumlich außerhalb der Reichweite unserer Institutssitze sind."

Zu Beginn werden über die Plattform vier Sendestunden aus eigener Produktion ausgestrahlt, darunter auch die tägliche Informationssendung Culturas. Wie José María Martínez erklärt, möchte das Institut Synergien "mit vielen kulturellen Institutionen" nutzen, so mit "der Nationalbibliothek, dem Madrider Museo del Prado oder der Casa de América. Zusammen mit RTVE [der spanischen Rundfunkanstalt Radio Televisión Española, A.d.Red.] produzieren wir einen Spanischkurs, der ab September ausgestrahlt wird." Man geht davon aus, dass in den nächsten fünf Jahren rund zwei Millionen Spanischschülerinnen und -Schüler an dem Kurs teilnehmen werden.

Längerfristig gesehen stellt CervantesTv.es nur die erste Phase eines breiter angelegten Projektes dar: Es soll eine Multimedia-Plattform für die Verbreitung der spanischen Sprache und Kultur über das Internet entstehen. Die neuen Online-Portale des Instituto Cervantes funktionieren bereits - auf der "Cervantes-Insel" in Second Life werden Spanischkurse angeboten - und in Kürze wird es ein durchgehendes Radioprogramm zu hören geben.