Gesellschaft

Europa - Blog für Blog

Artikel veröffentlicht am 21. Mai 2008
Artikel veröffentlicht am 21. Mai 2008
Cafebabel.com präsentiert sich in neuem Outfit! Pünktlich zum Europatag haben sich die Babelianer in ihren Blogs zu ihrer Identität und der Idee einer Eurogeneration geäußert.

Zwischen Sevilla und Vilnius, zwei sehr aktiven Babel-Redaktionen, liegen nicht nur 3870 Kilometer, sondern vor allem ein ehrgeiziges Projekt: das Blog "Sevilnius". Sein Ziel: die Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Länder erfassen. Zum Beispiel die Lebenskosten in beiden Städten. Fortsetzung folgt! In Paris und auch in Tallinn versuchen die Babelianer den Sinn des Wortes "Eurogeneration" zu interpretieren, indem sie Menschen auf der Straße nach ihrer Meinung fragen.

Existenzielles

©eyeofeinstein/flickrBissig und ohne Zugeständnisse: Nicht einmal an Feiertagen zögert "Eurobeauf" auf seinem Blog Zinc de l'Europe, die Eurogeneration ins Kreuzverhör zu nehmen. Seine Fragestellung ist simpel: Es ist genial, dass es junge Leute gibt, die verschiedene Sprachen sprechen, reisen und europaweit studieren können. Aber wozu ist das doch gleich gut?

Gleichzeitig ruft das Eurogeneration-Blog seine Mitglieder dazu auf, sich zu engagieren, nicht aufzugeben und den 'alten' Kontinent zu bewegen. Aber bevor man die Zügel übernehmen kann, braucht man erst einmal die Mittel, um sich ausdrücken zu können. Die Autoren des Istanbul-Blogs sehen im Web 2.0 eine Ausdrucksmöglichkeit, die lange Zeit gefehlt hat.

Innovatives

©mundocuadro/flickrLinEa, eines der ersten BabelBlogs, das bereits seinen ersten Geburtstag feiern konnte, hat am Europatag ein neues Projekt ins Leben gerufen: Comics on the Ground. Das Ziel: Zeichner, die europaweit unsere Gesellschaft skizzieren, zu erfassen. Auf einer GoogleMap werden alle Standorte und Informationen zusammengetragen.

Am gleichen Tag hat auch eine neue Lokalredaktion in Madrid, nach den großen Schwestern in Sevilla und Barcelona, das Licht der Welt erblickt. Herzlich Willkommen an alle Babelianer aus Madrid!