EUtopia Berlin

  • Das politische Tier: Eine italienische Kommunistin im Bundestag

    Von am 11. August 2014

    Paola Giaculli wurde in der Toskana geboren, wo sie schon mit 15 Aktivistin für die Kommunistische Partei wurde. Aber jetzt ist dieses "politische Tier" in den Bundestag umgezogen und kämpft dort gegen den Kapitalismus und Angela Merkel für die Partei die Linke. Ich habe sie in Berlin getroffen.

  • Berliner Ansichten

    Von am 30. Juli 2014

    Berlin ist eine der beliebtesten Städte der Welt. Das Verlangen, mit ihrer jüngsten Vergangenheit zu brechen, hat eine multikulturelle Stadt mit vielen überraschenden Ecken entstehen lassen. Musikanten, Maler, Photographen und Aktivisten finden hier ihren Freiraum. Diese Photogalerie wird dir eine kleine, eingeschworene Gemeinschaft vorstellen, die stellvertretend für die Großstadt stehen soll. 

  • Charlottengrad: Kalte Herzen im russischen Berlin

    Von am 25. Juli 2014

    In den frü­hen 1920ger Jah­ren wurde Ber­lins Be­zirk Char­lot­ten­burg „Char­lot­ten­grad“ ge­nannt. Zu die­ser Zeit flo­hen viele Rus­sen vor der Re­vo­lu­ti­on in die deut­sche Haupt­stadt. Heute bie­tet Ber­lin für 200.000 bis 300.000 Rus­sen eine Hei­mat. Wie stehen sie zu ihrer Heimat und wo ist die überhaupt?

  • Junge Populisten: Eine verlockene Alternative?

    Von am 22. Juli 2014

    Nein zu Mer­kel, nein zum Euro, nein zum frei­en Markt: Darum geht es den jun­gen deut­schen Eu­ro­skep­ti­kern. Die kaum ein Jahr alte Par­tei Al­ter­na­tive für Deut­schland (AfD) hat bei den Eu­ro­pa­wah­len 7% der Stim­men eingefahren. Ihre Geg­ner wer­fen ihnen Po­pu­lis­mus und Verharmlosung na­tio­na­lis­ti­scher Strö­mun­gen vor. Wie sehen sie das selbst?  

  • Neue Superhelden für Berlin

    Von am 22. Juli 2014

    Berlin ist ein riesiger, kunterbunter Eintopf aus den unterschiedlichsten Menschen. Hier leben Punks, Hipster, Touristen und Bettler. Viele junge Menschen, die um Geld bitten, vertreiben sich so ihre Zeit, andere tun es, weil sie  darauf angewiesen sind. Von vielen werden sie ignoriert. Ein neuer Superheld hat nun die Stadt eingenommen um dies zu ändern.