Berlin

Flirten in Berlin: Top oder Flop? 

Artikel veröffentlicht am 4. Dezember 2014
Artikel veröffentlicht am 4. Dezember 2014

Deutsche flirten nicht - so zumindest das gängige Klischee. Lächeln, scherzen und Wimpern klimpern, was Franzosen oder Italiener angeblich aus dem Effeff beherrschen, hätten Deutsche so gar nicht drauf. Leidenschaft? Bitte nicht! Cafébabel will es aber genauer wissen: Schlägt es noch, das kalte Herz der Deutschen? Und kann Berlin wirklich nicht flirten? 

Wer in Deutschland flirten will, der kann sich gleich die Kugel geben - denn die Deutschen (vor allem: die deutschen Männer) haben mit Liebe so wenig am Hut wie die NSA mit Datenschutz. Ein gängiges Vorurteil, das jede langweilige Partydiskussion in Berlin augenblicklich in einen krachenden Streit voll Geschlechterklischees, nationaler Stereotypen und emotionaler Entgleisungen verwandelt. Berliner Flirt? Den gibt es nicht! Dazu passt es ganz gut, dass der seit 2008 meist geklickte Artikel auf Cafébabel Berlin genau das behauptet: Deutsche Männer können nicht flirten. Noch nicht mal im Vollrausch oder unter Folterandrohung.

Gleiches gelte laut eifriger Beobachter der Hauptstadtbevölkerung auch für die "deutschen Fräuleins", deren protestantisch-feministische Lustfeindlichkeit die amouröse Vorstellungskraft eines jeden Mannes sprenge. Außer einem Korb könne man nicht viel erwarten - wenn die Auserwählte beim ersten Wimpernklimpern nicht gleich schreiend die Flucht ergreife. Spätestens an dieser Stelle entgleist so mancher Partystreit: Deutsche Männer wehren sich, Frauen zitieren Nina Pauer und ihre "Schmerzensmänner". Die Südeuropäer und Lateinamerikaner lächeln süffisant: Flirten in Berlin? Ist doch gar kein Problem! Wenn, dann doch nur für die Deutschen... 

Momentaufnahmen aus dem Berliner Liebesdschungel

Glaubt man den internationalen Liebesexperten, dann sind die Deutschen allesamt schüchtern, kaltherzig und leidenschaftslos. Kein Wunder, dass die Geburtenrate beständig sinkt und die Zahl der Singlehaushalte steigt.  Trotzdem sind wir von Cafébabel Berlin überzeugt: Alles nur gelogen! Berlin kann flirten und sogar besser als gedacht. Deswegen haben wir uns pünktlich zur kalt-herzigen Weihnachtszeit auf die Pirsch durch den Liebesdschungel begegeben, um dem weitverbreitetsten Vorurteil über die Deutschen auf den Grund zu gehen. 

Und da gibt es wirklich so einiges zu entdecken: Wahlberlinerinnen, die die deutschen Männer nicht verkrampft, sondern erfrischend "höflich" finden. Oder die Industrie der Dating-Apps, deren neue Speerspitze Tinder ist. Dass man mit einem Hund an der Leine leichter ins Gespräch mit potentiellen Liebespartnern kommt, ist allgemein bekannt. Aber wie geht das mit einem Baby auf dem Arm? Hat der Feminismus wirklich den Flirt gekillt und sind Pick-up-Artists frauenfeindlich? Manche behaupten ja, Ostdeutsche seien die besseren Männer. In allen Fällen stellt sich aber irgendwann die Frage: Wie geht es weiter, wenn es mit dem Flirten endlich geklappt hat? Außerdem erklären wir, warum man keine Angst haben sollte, sich zu blamieren: Coolsein ist nicht alles, vor allem wenn es um die Liebe geht. 

Und natürlich haben wir für euch die 10-Top-Flirtstrategien aus aller Welt zusammengestellt, damit ihr bei der nächsten Party ganz praktisch zum grenzüberschreitenden Abbau von Liebesvorurteilen beitragen könnt. Wehe dem, der danach immer noch behauptet, die Deutschen könnten nicht flirten! 

Flirten in Berlin: Top oder Flop?

Deutsche können nicht Flirten? Ein Vorurteil so alt wie die Menschheit und trotzdem hält es sich hartnäckig. Cafébabel Berlin tritt an, der Liebesmisere endlich einmal gründlich auf den Grund zu gehen. Wenn ihr glaubt, die ultimative Flirtstrategie gefunden zu haben, dann schickt uns eine Email an berlin@cafebabel.com!