Bei mir in Europa

  • Bürger-Reporter bei mir in Europa

    Von am 31. März 2013

    Sie sind zwischen 20 und 26 Jahre alt und die meisten von ihnen Erasmus Studenten. Mit ihren Video und Fotoreportagen in den Mitgliedsländern der Europäischen Union und in potenziellen Beitrittsländern, sind sie unsere Augen und Ohren für eine Begegnung mit der europäischen Zivilgesellschaft.

  • BEI MIR EN EUROPA // DES BALKANS

    Von am 5. Oktober 2011
    In three, one hour long, documentary films we meet with a variety of people and places, taking us to: Croatia Bosnia & Herzegovina Serbia Macedonia Montenegro  Kosovo  Albania  IstanbulPowered by Dailymotion Early spring 2011, we leave for the Balkans and Turkey, countries in negotiation of becoming new members of the European Union.
  • ICH BIN -

    Von am 28. September 2011
      „Ich bin“ ist ein Dokumentarfilm, der sich mit dem Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus und Stalinismus auseinandersetzt. Vier junge Europäer begegnen auf ihrer Rundreise durch Europa Zeugen der Vergangenheit.
  • Auf den Pfaden der Erasmus-Bürger-Reporter

    Von am 26. September 2010
    Erasmus Bürger-Reporter vermitteln Einblicke in die europäische Zivilgesellschaft  VIDEOS : www.at-home-in-europe.tv Das Projekt "Bürger-Reporter" stellt eine Reihe von Studenten in den Mittelpunkt. 150 000. Das ist die Anzahl von Erasmus-Studenten, die jedes Jahr Erfahrungen in einem anderen europäischen Land sammeln.
  • Bei mir in Europa: Bürger-Reporter

    Von am 25. Juli 2010
    Auf den Pfaden der Erasmus-Bürger-Reporter VIDEOS : www.at-home-in-europe.tv Das Projekt "Bürger-Reporter" stellt eine Reihe von Studenten in den Mittelpunkt. Im Geiste echter europäischer Botschafter, fungieren Erasmus-Studenten als "Bürger-Reporter".
  • Film Der Konvoi (Etty Hillesum)

    Von am 29. September 2009
    Alexandra und Florian, zwei Erasmus-Studenten, begeben sich in einem „Road-Movie“ auf die Straßen Europas. Auf ihrer Reise durch unsere Gemeinschaft gehen beide der Frage nach, wo im heutigen Europa Diskriminierungen bestehen. Anstoß und Inspiration für ihre Reise sind die Tagebücher der 27jährigen holländischen Jüdin Etty Hillesum, geschrieben zwischen 1941 und 1943.