Zieh die Mütze über!

Artikel veröffentlicht am 13. Juli 2005
Artikel veröffentlicht am 13. Juli 2005

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

Wenn ein Brasilianer in Protugal mit dem Wort „camisihna“ um ein Kondom bittet, wird er ein Hemd bekommen. Auch der Franzose, der mit einer Engländerin ins Bett gehen möchte und beiläufig das Wort „capote“ (Kondom) erwähnt, mag Verwirrung stiften. Sie würde wohl denken, er bezieht sich auf die Werke von Truman Capote, den amerikanischen Schriftsteller der Beat Generation.

Der Kondom- und Literaturliebhaber mag bei einer “corrida” (Stierkampf) enden, sollte er das Wort „capote“ in Spanien verwenden, denn dort bezeichnet es den Umhang, den die Stierkämpfer in der Arena tragen.

Wenn wir schon bei der “corrida” (was umgangssprachlich auch Orgasmus heißt) sind, ein Spanier, der die Nacht mit einer (oder einem) schönen Deutschen verbringt sollte Joe Cocker beim Wort nehmen: „You can leave your hat on“. Wenn von der „Mütze“ die Rede ist, ist es Zeit, sich das Kondom überzuziehen!