Wo Europa am meisten Wein trinkt

Artikel veröffentlicht am 2. Oktober 2016
Artikel veröffentlicht am 2. Oktober 2016

Das Land in Europa mit dem höchsten Weinverbrauch ist der Vatikan. Dem Institute of Wine zufolge trinkt jeder Bewohner des kleinen Staates im Durchschnitt jährlich zwischen 60 und 70 Litern vom Tropfen des Dionysos.

Dicht gefolgt von... Frankreich, das kommt wenig überraschend. Im Hexagon werden jährlich 44 Liter Wein pro Person getrunken. Auch Slowenien (43 Liter), Kroatien (42 Liter) und Mazedonien (40 Liter) sind weit vorn im Ranking, während Polen pro Kopf nicht einmal auf einen halben Liter jährlich kommt und somit eines der Schlusslichter in Europa bildet.

Ist es der Wein, der für die Messen im Vatikan benötigt wird, der die Statistiken in die Höhe treibt? In Realität handelt es sich eher um eine demografische Frage. Die Mehrheit der 921 Anwohner des kleinsten und dicht bevölkertsten Landes der Erde sind Geistliche. Und es nicht selten, dass sie an großen Festmahlen teilnehmen, wo der Wein in Strömen läuft. L'Annona ist ein vatikanischer Supermarkt, der auch für seinen Wein-Verkauf berühmt ist. Die 5000 Mitarbeiter der Supermarktkette können Alkohol gratis erstehen, nicht einmal Steuern müssen sie bezahlen.

Quelle: Wine Institute.