Willkommen Lea!

Artikel veröffentlicht am 2. September 2014
Artikel veröffentlicht am 2. September 2014

Die deutsche Version bekommt im September und Oktober Verstärkung von Lea. Ein Kurzportrait. 

Nachdem sie in der letzten Prüfungsphase zwei Liter Kaffee getrunken hat, gab sie sich selbst das Versprechen nur noch eine Tasse am Tag zu trinken. Dieser Vorsatz wurde in der Pariser Redaktion wieder gebrochen. Lea plant ihr Leben gerne. So lange im Voraus hat sich noch nie jemand für ein Praktikum beworben (letzten Winter).

Sie kommt aus Siegen. Der Wald und die „krasse Studentengemeinschaft“ sind das beste an der Stadt. Auf dem Photo seht ihr Leas WG, die ihr übrigens auch auf Facebook findet. Jeder kennt hier jeden. Das ist auf der einen Seite „total schön“, auf der anderen Seite „bist du nie alleine.“ Mit 16 wollte Lea ins Europaparlament einziehen und hat deshalb zur Vorsicht Finnisch gelernt. Während ihres Auslandssemesters auf Guadeloupe hat sie dann gesehen, dass sie alles auch ein bisschen ruhiger angehen kann.

Ihr erster Eindruck von Paris? „Alle voll nett!“ Wir sind entsetzt: bisher fand noch niemand Pariser freundlich. Die angehende Studentin des Leipziger Literatur-Instituts mit einem Stapel Bücher angereist. Wir sind gespannt auf ihre Prosa.

Das hier ist Leas Blog: abgeschirmt.com