Von Avignon bis Leipzig: Europäische Festivals 2007

Artikel veröffentlicht am 26. März 2007
Aus der Community
Artikel veröffentlicht am 26. März 2007

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

Der Winter ist zu Ende und die Saison der Theater-Festivals beginnt. Wir stellen die wichtigsten vor.

Festival d’Avignon

Das alljährliche Theaterfestival von Avignon findet dieses Jahr vom 6. bis zum 27. Juli statt. Das Festival wurde 1947 vom Schauspieler und Regisseur Jean Vilar gegründet und gilt als das wichtigste Theaterfestival Frankreichs.

Auch dieses Jahr geben sich bekannte Regisseure aus Europa die Klinke in die Hand. Frank Castorf von der Berliner Volksbühne wird sein neues Stück „Norden“ zum besten geben, eine Adaption des letzten Romans des französischen Schriftstellers Louis-Ferdinand Céline. Außerdem wird das Stück „Richard III“ zur Aufführung kommen, dass der belgische Schrifsteller Peter Verhelst frei nach Shakespeare erarbeitet hat.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Edinburgh International Festival

Das dreiwöchige „International Festival“ im schottischen Edinburgh widmet sich nicht nur dem Theater, sondern auch dem Tanz, der Musik und der Oper. Wie das Festival von Avignon fand es 1947 das erste Mal statt. Die Gründer wollten unter dem Eindruck des Zweiten Weltkriegs „eine Plattform schaffen, auf der der menschliche Geist in Schottland, Großbritannien und Europa blühen kann“.

Heute zählt das Festival in Edinburgh zu den bedeutendsten Festivals in Großbritannien. Es findet dieses Jahr vom 10. August bis 2. September statt, das Programm wird am 28. März veröffentlicht. Jonathan Mills, der neue Direktor des Festivals, versprach im Vorfeld, keine „revolutionären, sondern subtile Änderungen“ vorzunehmen. Unter anderem will er den bildenden Künsten einen größeren Raum als bisher einräumen und dadurch zur Zusammenarbeit zwischen den Kunstformen anregen.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Tarregà/ Barcelona : Fira de Teatre

Die „Fira de Teatre“ ist eigentlich kein Festival, sondern eine Theater-Messe. Vier Tage lang, vom 6. bis 9. September 2007, können Theatergruppen aus Südeuropa in Tarrèga bei Barcelona ihre Stücke zum besten geben und an Theater verkaufen. Die „Fira“ versteht sich auch als ein Ort des Austauschs zwischen den Theaterleuten. Vier Tage lang werden Kontakte geknüpft, Ideen getauscht und über die neuesten Trends diskutiert.

Doch auch das Publikum kommt auf der „Fira“ nicht zu kurz. Zahlreiche Kompanien aus Spanien und Europa führen hier ihre Produktionen auf – besonders beliebt sind die zahlreichen Straßenkünstler, die Tarregà während der Messe unsicher machen.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Euro-scene Leipzig

Vom 6. bis 11. November 2007 findet zum 17. Mal die euro-scene Leipzig statt. Auf dem Festival für zeitgenössisches europäisches Theater sind dieses Mal 12 bis 14 Gastspiele aus zehn Ländern vorgesehen.

Das Festival wurde 1991 gegründet und legt seinen Schwerpunkt auf experimentelles Theater und innovativen Tanz aus ganz Europa. Die euro-scene Leipzig ist das einzige Festival dieser Art in den neuen Bundesländern.

Um Näheres über die diesjährige Ausgabe der euro-scene zu erfahren, müssen sich die Zuschauer noch etwas gedulden. Das Festival-Programm wird Ende Juni 2007 bekannt gegeben.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.