Voglio Credere Così: Alternativ glauben

Artikel veröffentlicht am 6. Juli 2017
Artikel veröffentlicht am 6. Juli 2017

[LEITARTIKEL] Europa ist 'losing its religion', aber wir wollten trotzdem nachsehen, was noch vom Glauben übrig ist. Unser neuestes Projekt Voglio Credere Così taucht in die Welt der Spiritualität und alternativen Religionen auf dem Kontinent ein. Was ist das neue Opium junger Europäer?

Nach unserer ersten Saison zu alternativen Lebensentwürfen Voglio Vivere Cosí [Italienisch für 'So will ich leben'], präsentieren wir unsere zweite Staffel zu alternativen Glaubensrichtungen.

Voglio Credere Così ['So will ich glauben'] ist eine Sammlung von acht Geschichten, in denen wir uns neue Formen von Religion und Spiritualität in Europa angesehen haben. Was findet man heute außerhalb der traditionellen Religionen und Glaubensrichtungen? Ist der einzige Glauben unserer Generation, wie böse Zungen behaupten, tatsächlich der Neoliberalismus?

Nach dem Sinn des Lebens sucht nachwievor jeder, das ist nicht generationsabhängig. Und auch wenn der Atheismus die zweitstärkste Glaubensrichtung in Europa und der Welt ist, wendet sich unsere Generation anderen Formen der Spiritualität zu, um neue Wertesysteme zu denken.

Mit Voglio Credere Così wollen wir jungen Europäern (zwischen 18 und 35 Jahren) das Wort lassen, die den traditionellen Religionen den Rücken gekehrt haben, aber über alternative Trends oder Bewegungen Spiritualität leben.

Einer unserer Editors hat sich in Paris Tarot-Karten lesen lassen, unser spanischer Editor setzte sich mit dem Orden der Jedi in Großbritannien auseinander. Im sizilianischen Palermo sprachen wir mit einem ehemaligen Punkrocker, der zur Hipster-Musikkirche Hillsong konvertierte.

Ihr habt es also gehört - der Sommer auf cafébabel wird spirituell. Wir wollen mit euch zusammen durch Europa pilgern. Unsere erste Geschichte geht nächsten Mittwoch, am 12. Juli, online. Von da an veröffentlichen wir bis Ende des Sommers eine Story pro Woche.

Wir hoffen, ihr seid dabei!