Videopolitik: Das Lachen der Anderen

Artikel veröffentlicht am 15. November 2008
Artikel veröffentlicht am 15. November 2008
Die sprachlichen Ausrutscher europäischer Politiker.

Britischer Humor: Brown und die Krise

Als die Weltfinanzkrise beunruhigende Ausmaße annahm, gab Gordon Brown eine Pressekonferenz. Plötzlich wird sein Vortrag vom Klingeln des Mobiltelefons eines Journalisten unterbrochen. Der britische Premier gibt sich gelassen. In einem Anflug des typischen British Humor kommentiert er lachend: „Vielleicht ist es eine weitere Bank, die gerade bankrott gemacht hat.“

Boris Johnson, der unmögliche Bürgermeister

Der neue Bürgermeister Londons beweist derzeit, dass man trotz aller möglichen Clownerien in der Politik triumphieren kann. Schon vor seinem Erfolg war er zur Komiker-Referenz im Netz geworden. Das Videokonferenz-Treffen mit dem kalifornischen Gouverneur ist das beste Beispiel: Arnold Schwarzenegger entfährt live, was alle Welt denkt: „Der ist nicht bei der Sache, man versteht rein gar nichts...“

François Hollande: „Der einzige Fehler von Ségolène Royal“

Zu den Fehlern der Kandidatin Ségolène Royal im Grand Journal des französischen Fernsehsenders Canal+ befragt, antwortet der sozialistische Politiker und ehemalige Sprecher der Präsidentschaftskandidatin, Arnaud de Montebourg, in aller Gelassenheit, dass François Hollande [ehemaliger Lebensgefährte von Royal und Parteivorsitzender der PS, A.d.R.] der „einzige Fehler von Ségolène Royal“ sei. 

Die Lösungen des Silvio B.

Diesmal präsentiert uns der italienische Premierminister Berlusconi seine intensiven Überlegungen zur aktuellen Wirtschaftskrise. Von einer Frau um Rat gebeten, was angesichts der aktuellen Schwierigkeiten am besten zu tun sei, zaubert Berlusconi einen originellen Vorschlag aus der Tasche, nicht ohne Polemik: Heiraten Sie am besten einen Millionär!

Gelassen amerikanisch

Zum traditionellen Abendessen der Korrespondenten im Weißen Haus gesellten sich unterhaltsame Diskurse beider Präsidentschaftskandidaten in einer Wohltätigkeitsversammlung, einige Tage nach dem letzten TV-Duell. Kann sich jemand europäische Politiker vorstellen, die ihren Wahlkampf zwei Wochen vor der Entscheidung mit so viel Ironie hinnehmen?