Summer in the City - Paris

Artikel veröffentlicht am 13. Juli 2011
Artikel veröffentlicht am 13. Juli 2011
Eiffelturm, Notre-Dame, Louvre, Champs-Elysée, Bateau-Mouche … An Attraktionen und Sehenswürdigkeiten mangelt es in Paris gewiss nicht, aber nun mal im Ernst : wer denkt bei 30° im Schatten schon an Museumsbesuche oder Erklimmen des Eiffelturms? Überlassen wir das mal den umherirrenden, Fotos knipsenden Kniestrümpfe-in-Sandalen-Trägern, denn eine Auszeit bekommt man so sicher nicht.

BoisDeBoulogneGanz anders im Bois de Boulogne, die sogenannten „Lungenflügel von Paris“, einer der größten Stadtparks der Welt und nur einige Meter von der Metrostation Rue-de-la-Pompe (Linie 9) oder RER C Avenue-Henri-Martin entfernt. Waldspaziergang? Man muss ja nicht gleich übertreiben. Bootstour mit Central Park Feeling mitten in Paris? Das muss ich sehen! Tipp: Vergesst nicht euren Picknickkorb!

Einen Sonnenuntergang genießen und gleichzeitig mit den Zehen im Sand herumspielen – Das ist von nun an keine Traumvorstellung mehr. Ein kleiner Überblick über Ausblicke, die es besonders in sich haben: Das Dach über der Luxusgalerie Printemps (66-68 bd Haussmann, Paris 9ème) verwandelt sich über die Sommermonate (außer August) jeden Donnerstagabend zu einer feschen techno Lounge. Überraschung: der Eintritt ist frei. Glazart Reicht euch die Vorstellung von kühlen Drinks und Ben & Jerry‘s Eis noch nicht, dann ist das Glazart (Paris 19, Porte de la Villette Metrolinie 7) sicher das Richtige für Euch. Sand, Liegestühle, Freilichtkonzerte, Dj‘s, Drinks: eine wahre Oase. Freier Eintritt von 22h - 1h beziehungsweise vorher je nach Konzerttarif.

Kinofreunde aufgepasst, denn nicht weit vom Glazart kommen auch Filmfans nicht zu kurz: Open Air Kino im Parc de la Villette vom 19. Juli bis zum 21. August, für? Umsonst! Beim Einbruch der Dämmerung kann man sich es bei einem kleinen Picknick und einer vielfältigen Auswahl an Filmen (von Kurzfilmen bis zu Klassikern) gemütlich machen. Wichtig: Wenn Ihr einen Campinghocker vor euren Augen vermeiden wollt, bitte früh kommen und keine Angst vor Nähe haben. Letzter Hinweis, eine Decke schadet nicht!

ParisBeachParis Plages bleibt nach wie vor DER Zufluchtsort schlechthin. Vertreten an 3 (!!!) Standpunkten der Stadt kann man es sich anlässlich des 10ten Jahrestages auf übergroßen Liegestühlen, unter Sonnenschirmen, kleinen Wasserstellen und mit erfrischenden Sounds vom 21. Juli bis 21. August besonders gutgehen lassen. Da wären: die Voie Georges Pompidou, auf der rechten Seine-Seite, direkt gegenüber vom Jardin des Tuileries.

HotelDeVillePlage Wie gehabt auch das Bassin de la Villette, in der Nähe des MK2 Kinos an Jaurès (Metrolinie 2,5) und schließlich der Platz vor dem Rathaus von Paris (Hôtel de Ville), der ebenfalls mit tonnenweise Sand überhäuft, dieses Jahr von der FNAC, im Rahmen von Liveauftritten vom 21.- 24. Juli zum Auftakt der diesjährigen Paris Plages Saison, unterstützt wird. Hinzu kommt die kostenlose Sonderausstellung „Paris sur Seine“ im Inneren des Gebäudes.

So, dies sollte als kleine Auswahl an Möglichkeiten erst einmal genügen. Wie Ihr seht hat Paris sich voll und ganz auf die Sommermonate eingestellt und das nicht nur für Touristen. Erkundigt Euch am besten bei der Mairie (Rathaus) eures Arrondissements und schon kann der Spaß beginnen. Wer jetzt noch nörgelt ist selber Schuld, denn über das Wetter ist leider niemand Herr.

Fotos: flickr (cc) deFe, Gidrah, philippe leroyer, nicholasngkw