Sport: Im Juli am Ball bleiben

Artikel veröffentlicht am 28. Juni 2008
Artikel veröffentlicht am 28. Juni 2008

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

Zwischen der Fußballeuropameisterschaft 2008 und den Olympische Spielen in Peking finden eine ganze Menge Sportveranstaltungen statt - Weltmeisterschaft im Beachvolleyball, Wimbledon, Tour de France. Überblick.

Wimbledon: Crème de la Crème des Tennis

©aldinergirl/flickrWimbledon: Nur noch wenige Tage findet das älteste Tennisturnier und die prestigeträchtigste Meisterschaft weltweit, die seit 1877 in London ausgetragen wird, statt. Vielleicht können wir ein erneutes Finale von Federer:Nadal beziehungsweise den Nummern eins und zwei in der Weltrangliste der ATP (Association of Tennis Professionals) verfolgen, das Roland Garros in seiner Intensität noch übertrifft?

Bis 6. Juli in Wimbledon, London (Großbritannien)

Klassiker Tour de France

©.kol tregaskes/flickrDie Tour de France wird nach den Olympischen Spielen als drittgrößtes Sportereignis der Welt gehandelt. Die 95. Tour erstreckt sich über 21 Etappen und 3500 km und läuft, abgesehen von einem kleinen Abstecher in die italienischen Alpen, über gallischen Boden. Tour de France oblige: Es wird emotionale Stunden vor den Fernsehern und natürlich polemische Kommentare in den Zeitungen geben. Hat hier jemand Doping gesagt?

Vom 5. bis 27. Juli.

EM beendet? Nicht zu voreilig

Die Fußballfanatiker machen sich schon auf einen im Halbkoma verbrachten Juli gefasst. Doch nichts ist verloren! Vom 17. bis 27. Juli findet am Strand von Prado in Marseille die Weltmeisterschaft im Strandfußball statt. In Marseille werden sich die sechzehn besten Mannschaften der Welt gegenüberstehen, darunter auch fünf europäische (Frankreich, Italien, Spanien, Portugal und Russland).

Vom 17. bis 27. Juli am Strand von Prado in Marseille

Die Formel 1, europäischer als je zuvor

©varlen/flickrMonaco im Mai, Frankreich im Juni, Großbritannien und Deutschland im Juli, Ungarn und Valencia im August und schließlich Belgien und Italien im September. Der Kalender des Grand Prix der Formel 1 erlebt im Sommer seine europäischsten Monate. Die Großen Preise von Silverstone in England am 6. Juli und von Hockenheim in Deutschland am 20. Juli sind die zwei wichtigsten Rennen, bevor der Sieger den Schampus fließen lassen kann. Wird der Rennstall Ferrari seinen Kontrahenten weiter haushoch überlegen sein?

Am 6. und 20. Juli in Silverstone (Großbritannien) und Hockenheim (Deutschland)

EuroGayGames in Barcelona

©Eurogames 2008Nachdem Barcelona 1992 die Olympischen Spiele ausgetragen hat, finden dort dieses Jahr die Euro Games statt, die der Gemeinschaft der Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen gewidmet sind. Beim letzten Mal wurden sie vom Sportbund der europäischen Schwulen und Lesben und den lokalen Vereinigungen organisiert und brachten in Anvers, Belgien, mehr als 3000 Sportler aus 40 verschiedenen Ländern zusammen. 28 Disziplinen konnten dieses Jahr bei den Europäischen Spielen gezählt werden. Besondere Aufmerksamkeit gilt den Transsexuellen und der Verteidigung ihrer Rechte.

Vom 24. bis 27. Juli in Barcelona.