Porno: Die Fantasien der Europäer

Artikel veröffentlicht am 16. März 2017
Artikel veröffentlicht am 16. März 2017

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

In seinem Jahresbericht enthüllt Pornhub die Nutzerzahlen seiner Streamingplattform für Pornos. Darin werden die Fantasien der europäischen Internet-User entblößt. Hard Facts. 

In seinem Jahresbericht liefert Pornhub immer ziemlich genaue Analysen über Besucherzahlen und Vorlieben auf der Internetseite. Die weltweit führende Sharing- und Streaming-Plattform für Pornos zeigt, dass sie die Fantasien der Euorpäer bestens kennt. Im Jahr 2016 hat die Seite 23 Milliarden Besucher und 92 Milliarden Videoaufrufe (87,8 Milliarden in 2015) verzeichnet, was täglich 64 Millionen Aufrufe weltweit macht. Ein ziemlich heftiges Jahr für die Server der Plattform, welche einen Datenstrom von 99 Gigabyte pro Sekunde verarbeiten mussten, um den zahlreichen Anfragen nachzukommen.

Auch wenn sie häufig allein vor ihren Bildschirmen sitzen, sind die europäischen Internetnutzer in puncto Porno alles andere als isoliert. Am meisten werden auf dem Alten Kontinent die Kategorien "Anal", "Reife Frauen", "MILF", "Lesbisch", "Teens" (18+) angeklickt (Karte 1) - ziemliche Porno-Klassiker also.

Landsleute, Milf und Riesinnen

Die Sucheingaben der Pornhubnutzer enthüllen jedoch ein paar zusätzliche Details über die Vorlieben der Europäer. Einer der Europa-Trends ist der Lokalkonsum. Unter den zahlreichen von Pornhub berücksichtigten Suchanfragen fällt auf, dass die populärsten in der jeweiligen Landessprache verfasst sind. Diese Suchen landen in fast allen untersuchten Ländern auf dem ersten Platz, als sei das Hörverständnis des Inhaltes wichtiger als andere Aspekte.

Neben der Sprache haben wir uns die drei populärsten Suchanfragen innerhalb jedes Landes angesehen, die das Konsumverhalten der Europäer charakterisieren. Europa steht auf Hotel Mama, was Sucheingaben wie "Mama", "Milf" (Mother I would like to fuck) oder "Schwiegermutter" belegen. Die Italiener stehen eher auf "footjobs", also Masturbation mit den Füßen, Portugiesen liebäugeln mit "Brasilianerinnen" aus ihrer ehemaligen Kolonie. Auf Malta wiederum scheint die Größe (k)eine Rolle zu spielen, denn hier wird vermehrt nach "Riesinnen" gesucht.

Und worauf stehen Frauen?

Es mag befremdlich sein, aber offenbar scheinen einige Pornhubnutzer auch auf Politiker und andere Berümtheiten zu stehen. Stichwörter wie "Boris Johnson" und "Theresa May" haben nach dem Brexit-Referendum um 14 624 % bzw. 3 423 % zugelegt. Ebenso in Italien, wo die Staatssekretärin Maria Elena BoschiMatteo Renzi und Virginia Raggi am Tag des Verfassungsreferendums selbst zu ihrem Höhepunkt kamen.

Die Frauen stehen den Männern in nichts nach. Weltweit machen sie 26 % der Besucher der Plattform aus, eine Zunahme um 2 % verglichen mit 2015. In Europa bilden deutsche Frauen mit 20 % das Schlusslicht, während Frauen in Serbien 35 % ausmachen. Frauen auf Pornhub interessieren sich zumeist für homosexuelle Handlungen. Stichworte wie "lesbisch", "lesbische Schere" und "Dreier" sind hierbei die häufigsten Anfragen.

---

Quelle : Pornhub.