Polens Musiklegende Czesław Niemen: Träum' von Warschau

Artikel veröffentlicht am 18. Januar 2012
Artikel veröffentlicht am 18. Januar 2012
Man könnte sagen, Niemen ist so etwas wie der Gainsbourg oder de André von Polen. Die John-Lennon Style Brille und das wallende Haar des Beat Generation-Künstlers haben längst Kultstatus. Der unregelmäßige Bart komplettierte den einzigartigen Look des Rock und Soul Musikers. Der 17. Januar 2012 markiert den 8. Todestag des beliebten Sängers und Songwriters.

Czesław Juliusz Wydrzycki wurde am 16. Februar 1939 im Nordosten Polens geboren, dort, wo heute Belarus liegt. Sein Geburtsdorf Stare Wiliszki liegt nicht weit entfernt von der Memel, der dem polnischen Sänger seinen Künstlernamen 'Niemen' [Polnisch für den Fluss Memel] vermachte. Die Welt entdeckte sein außergewöhnliches musikalisches Talent 23 Jahre später während seiner ersten Tournee in Polen. Niemens Platten-Debüt Nim przyjdzie wiosna (‘Bevor der Frühling kommt’) gewann beim Sopot international song festival 1979, das in Polen dafür bekannt ist, dass es Künstlern Türen und Tore öffnet.

Niemens Platten war ein Must in jedem gut sortierten polnischen Haushalt. Die Großeltern heutiger Twentysomethings haben Niemen gehasst: diesen Typen mit dem ständigen Frosch im Hals, dieser rauchigen Stimme, die zu einer undenkbaren Avantgarde-Melodie singt - im Grunde genommen eine unglaubliche musikalische Geschmacksverirrung... Aber seine einzigartige Stimme sorgte dafür, dass Niemen bei den Enkeln dieser Generation bis heute als einer der vielseitigsten Künstler der polnischen Musikszene angesehen wird. Sein polnischer Rock wurde von den Beatles inspiriert. Seine eigene Musik wiederum war Inspiration für zahlreiche Filme und Theaterprojekte, seine Themen wurden auch in Electro und Jazz adaptiert.

Nachdem Niemen-Wydrzycki 2004 seinem Krebsleiden erlag, wurden viele Plätze in polnischen Städten wie Gdansk, Sopot, Częstochowa oder Bielsko-Biała nach ihm benannt. Er wurde außerdem zum Patron des ‘Niemen non-stop young talents festival (‘Festiwal Młodych Talentów Non Stop Niemen‘) ernannt, das 2012 in seine 7. Runde geht. Sein Song Sen o Warszawie (‘Träum‘ von Warschau’) gilt als die heimliche Hymne der polnischen Hauptstadt. Seit März 2004 erklingt der Song zu Beginn jedes Fußballspiels des Legia Warschau im Stadion der Hauptstadt.

Illustrationen: (cc)Facebook Fanpage 'niemenforever'