Polen: Wählen ist sexy!

Artikel veröffentlicht am 19. Oktober 2007
Artikel veröffentlicht am 19. Oktober 2007

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

"Weil es sexy ist und weil ich nicht will, dass andere für mich wählen" - polnische Stars erklären in der Werbekampagne der Online-Initiative Wybieram.pl, wieso sie wählen gehen.

Wählen ist eine Pflicht und gleichzeitig das Privileg eines jeden Bürgers – diese Devise kennt jeder Politikstudent. Leider herrscht in der polnischen Gesellschaft eher die Ansicht, dass der durchschnittliche Bürger keinerlei Einfluss auf die Gestaltung der Politik nehmen könne. "Ich gehe nicht zur Wahl, denn was kann meine Stimme schon verändern", sagen die meisten Kritiker. Und ob sie das kann: davon wollen die Mitglieder von Wybieram.pl (Ich wähle.pl)überzeugen. Der Verein wirbt für Bürgerrechte und ruft junge Polen dazu auf, ihre Stimme zu den Parlamentswahlen abzugeben. Die Statistiken zeigen, dass noch ein langer Weg vor ihnen liegt, damit die Polen den französischen Wahlbeteiligungsrekord von 85 Prozent einholen. Laut der staatlichen Wahlkommission beteiligten sich im Jahr 2005 40,57 Prozent der Stimmberechtigten an den Parlamentswahlen. Mit dem Resultat, dass die derzeitige Regierung nicht viel mehr als 10 Prozent der Bevölkerung repräsentiert!

Die Werbeinitiative Wybieram.pl will besonders bei jungen Leuten politisches Interesse wecken. Ihre Methoden sind deshalb einfach, unterhaltsam und attraktiv: die Kampagne lebt durch Comic-inspirierte Grafiken und eingängige Slogans, die dem jungen Wähler zeitgemäß erscheinen. Gar keine schlechte Methode - die Wahlen als neuen Trend auszurufen - und den Akzent somit von der Pflicht auf das Privileg des Wählens zu verschieben.

Weil ich am Sonntag Zeit habe…

In der letzten Kampagne wurden Slogans verwendet, die von Teilnehmern verschiedener Workshops und Treffen in ganz Polen entwickelt wurden: So zum Beispiel im "NGO-Dorf" Gdyni während des größten Sommermusikfestivals Open'er. "Die Leute konnten in unser Zelt kommen, mit uns reden, sich Diskussionen mit bekannten Journalisten anhören und Fragen stellen", sagt Irmina Dbrowska, Gründungsmitglied des Vereins. "Ebenso konnten sie auf Plakate schreiben, warum sie bei den Wahlen abstimmen werden - oder nicht." Aus diesen Geistesblitzen entstanden später Pins und Aufkleber mit charakteristischen Sprüchen wie: "weil ich kann, "weil es mich anmacht, weil ich am Sonntag Zeit habe".

Der Verein ist auch in der Jugendbildung aktiv und informiert über die "technische" Seite der Wahlen. Das polnische Wahlrecht ist ziemlich komplex: Studenten, deren Hauptwohnsitz nicht mit dem Studienort übereinstimmt, brauchen eine spezielle Bescheinigung, die vom Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes ausgestellt wird. Wybieram.pl informiert auf seiner Webseite, auf Plakaten und Flyern, die sie an allen Universitäten in Warschau verteilen, über diese Bescheinigungen, wo sie erhalten und abgegeben werden können. Auf der Homepage finden zudem auch Erasmus-Studenten und im Ausland tätige polnische Staatsbürger relevante Informationen.

Weil es sexy ist…

Der letzte Hit der Kampagne ist ein Werbespot mit polnischem Staraufgebot: Schauspieler, Sportler und Journalisten sagen, warum sie zur Wahl gehen werden. Der Spot ist professionell, aus eigenen Anstrengungen und ohne große finanzielle Mittel produziert worden und erinnert in Teilen an die amerikanische Initiative "Rock the vote". "Einer der Kollegen im Verein arbeitet für Glamour, einer ist angehender Regisseur, ein anderer Fotograf", erklärt Irmina. "Wir haben alle Kontakte gesammelt, berufliche und private. Dann haben wir versucht durch Agenten an bekannte Persönlichkeiten ranzukommen und irgendwie hat es geklappt. Zum Glück mussten wir niemanden großartig von der Sache überzeugen", fügt sie hinzu.

"Ein bekannter Fotograf, Mateusz Stankiewicz, hat die Bilder von den Stars für die Pins gemacht. Artur Wyykowski hat die Regie für den Clip geführt, hat eine Bekannte engagiert, die sich um den Ton gekümmert hat. Wir haben alles dank Bekannter auf die Beine stellen können, was manchmal sehr anstrengend ist. In dem Moment, wo sich das Netz ausdehnt, wird jedoch alles einfacher." Insgesamt sind drei Versionen gedreht worden. Sie alle vermitteln die selbe Botschaft: "Wähle. Wähle wie du willst!" Dank der Unterstützung vieler polnischer Fernsehsender werden die Spots kostenlos auf Comedy Central, VH1, Canal+, Canal+Film, TVN und Polsat ausgestrahlt. Bleibt nur noch zu hoffen, dass die 'Message' bei den Polen angekommen ist. Und dass sie nicht - wie so manches Politikerversprechen - auf taube Ohren stößt.

Wybieram.pl: Wähle, wie du willst