Oscars 2009: Europa goes to Hollywood

Artikel veröffentlicht am 19. Februar 2009
Artikel veröffentlicht am 19. Februar 2009

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

Bei der 81. Oscar-Verleihung ist das europäische Kino bestens vertreten. Vor allem das Vereinigte Königreich flimmert mit seinen Filmen über die Leinwände Hollywoods. Die goldenen Statuetten werden am 22. Februar in Los Angeles vergeben.

Happy-Go-Lucky - Mike Leigh

Die englische Komödie - ein Symbol und Ode an das Lächeln - ist nominiert für die Kategorie des Besten Originaldrehbuchs. Sally Hawkins, die jüngst bei der Verleihung der Golden Globes als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde (Kategorie « Musical » oder « Komödie »), spielt die 30-jährige Poppy, eine stets gut gelaunte Lehrerin.

Revanche - Götz Spielmann

Bei der Berlinale 2008 übertraf Revanche die Konkurrenz in der Kategorie «Panorama». Der österreichische Film noir erzählt die Geschichte von Axel und seinem Wunsch nach Vergeltung. Seine Freundin wurde in einem Wiener Bordell ermordet, in dem Axel angestellt ist.

Slumdog Millionär - Danny Boyle

Slumdog Millionär gehört zu den Favoriten der diesjährigen Oscar-Verleihungen. Danny Boyle erzählt die Geschichte eines Waisen in einem indischen Elendsviertel, der drauf und dran ist bei der Fernsehsendung « Wer wird Millionär? » zu gewinnen. Des Betrugs verdächtigt, muss der Junge sich für sein ganzes Wissen rechtfertigen. In Rückblenden erzählt er von seiner Jugend auf der Straße. Der britische Film ist für zehn Kategorien nominiert, darunter als Bester Film.

Waltz with Bashir - Ari Folman

In diesem dokumentarischen Trickfilm begibt sich der Regisseur Ari Folman auf die autobiographische Recherche nach seiner schmerzhaften Vergangenheit im Libanonkrieg. Die israelisch, französische und deutsche Koproduktion wurde schon bei den Golden Globes als Bester fremdsprachiger Film geehrt.

Brügge sehen ... und sterben? - Martin McDonagh

Zwei Auftragsmörder flüchten nach Brügge, nachdem ihr letzter Coup fehlgeschlagen ist. In der belgischen Stadt versuchen sie die Angelegenheit zu vergessen, als ihr Chef sie auf neue Aufträge ansetzt. Die belgisch-britische Produktion wurde bei den Golden Globes mit Colin Farell als Bestem Schauspieler ausgezeichnet und ist bei den Oscar-Verleihungen in der Kategorie Bestes Originaldrehbuch nominiert.

Cafebabel.com hat Euch schon berichtet von

(Image: vickycristinabarcelona.com)Vicky Cristina Barcelona - Woody Allen: Die spanisch-amerikanische Koproduktion hofft bei den 81. Oscar-Verleihungen auf die Auszeichnung der Besten Nebendarstellerin für Penelope Cruz.

(Image: baadermeinhofcomplex.com)Der Baader Meinhof Komplex - Uli Edel: Die deutsche Filmproduktion steht im Rennen als Bester fremdsprachiger Film.

©Haut et CourtDie Klasse - Laurent Cantet: In derselben Kategorie nominiert, ist diese Sozialstudie, die im Schulmilieu der Pariser Vorstadt spielt.

©thereader-movie.comDer Vorleser - Stephen Daldry: Die amerikanische Literaturverfilmung des deutschen Bestseller-Romans von Bernhard Schlink ist neben weiteren Kategorien für den Besten Film nominiert.