No. 05 Festmahl.

Artikel veröffentlicht am 20. Oktober 2010
Artikel veröffentlicht am 20. Oktober 2010
Bei einem typisch chinesischen Festessen, wie hier zum Mondfest, sitzt man zu zehnt an einem runden Tisch. Auf diesem befindet sich eine große drehbare Glasplatte, auf der die einzelnen Gerichte stehen. Und so isst man gemeinsam, was gerade angefahren kommt. Unterhalb der Suppe (in der großen Schüssel) liegen die Mondkuchen, die man sich zum Mondfest gegenseitig schenkt und miteinander teilt.
In der Shandong Provinz ist besonders Lotus (weiß, links) eine Spezialität. Und wo ist der Reis? Reis wird erst zuletzt serviert und ist zu festlichen Anlässen selten auf den Tischen zu sehen, denn er gilt als „gewöhnlicher“ Sattmacher. Wer also zum Schluss auch noch den Reis aufisst, signalisiert dem Gastgeber, dass das Essen nicht genug war.