Nichts für Feinschmecker

Artikel veröffentlicht am 6. Dezember 2006
Artikel veröffentlicht am 6. Dezember 2006

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

Der Deutsche Paule ist ein echter Feinschmecker. Gerne brüstet er sich damit, sämtliche Spezialitäten des Kontinents zu kennen. Er erzählt von französischen éclairs, italienischem risotto und spanischer chorizo-Wurst.

Nun will Paule einmal all diese Spezialitäten vor Ort genießen. Unser Feinschmecker beginnt seine Entdeckungsreise in Russland. Er möchte zu gerne den ihm wohl bekannten Russischen Salat, mit Kartoffeln, Karrotten, Erbsen und Gurken, gemischt unter dicke Mayonnaise kosten. Doch der heißt in Russland Polnischer Salat...

Dann zieht es den Paule nach Italien weiter, wo er die kleine Stadt Bologna besucht, in der er unbedingt sein Lieblingsgericht Spaghetti Bolognese im Original kosten möchte. Jedoch entspricht auch hier nichts seinen Erwartungen, denn der Kellner serviert ihm einen Teller mit ragù.

Enttäuscht kehrt Paule nach den vielen Reisen wieder nach Deutschland zurück und macht einen letzten Halt in der Hauptstadt Berlin. Jetzt muss er als Trostpflaster den berühmten Berliner probieren, einen leckeren Krapfen. Doch wie es kommen musste, bekommt Paule auch hier nicht das, was er erwartet. Denn ein Berliner ist in Berlin ein Pfannkuchen.