Map of the Week: Wie viele Muslime leben (gefühlt) in Europa?

Artikel veröffentlicht am 27. Januar 2016
Artikel veröffentlicht am 27. Januar 2016

Europa steht an einem Wendepunkt seiner Geschichte. Misstrauen und Krisen gefährden die europäische Einheit. Die Stimmung kippt. „Wie hoch ist der Anteil Muslime je 100 Personen?“. Eure Antwort? Eine Studie hat gezeigt, dass es einen himmelweiten Unterschied zwischen der tatsächlichen und der gefühlten Zahl gibt. Der „Faktenchecker“ in uns sollte also auf der Hut sein.

Das britische Institut Ipsos MORI hat in einer Studie die Wahrnehmung sozialer Phänomen in neun europäischen Ländern untersucht. Zum Fragenkatalog gehörte neben anderen Fragen: „Wie hoch ist der Anteil Muslime je 100 Personen?

Die befragten Personen, die am meisten danebenliegen, kommen aus Frankreich und Belgien. Sie überschätzen die Zahl der gläubigen Muslime, die in ihren jeweiligen Ländern ansässig sind, um 23. Gleich dahinter kommen Italien und Großbritannien, die 16 mehr Muslime vermuten. 

In keinem Land (den Rest der Welt eingeschlossen) stimmt die Wahrnehmung mit der tatsächlichen Zahl überein. Sogar Minderheiten einheimischer Muslime wie zum Beispiel in Polen oder Ungarn, die jeweils nur 0,01% der Bevölkerung ausmachen, bleiben nicht unbemerkt: Die Ungarn sind der Auffassung, dass 7% Muslime in ihrem Land wohnen.

Ein „Unwissenheitsindex“ lässt sich mit den Ergebnissen kartographisch darstellen. In welchem Land irren sich die Einwohner am stärksten? Wenn man die Ergebnisse anderer Untersuchungen zur Anzahl von Jungen und Alten, Immigranten und Arbeitslosen im Land zusammen nimmt, belegt Italien den Schlussplatz. In Bella Italia ist der Unterschied zwischen Realität und Wahrnehmung am größten.

Wie hoch ist der Anteil Muslime je 100 Personen?

In Rot: gefühlte Zahl an muslimischen Gläubigen pro Land

In Grün: tatsächliche Zahl an muslimischen Gläubigen pro Land (in Klammern die Differenz in % zwischen Wahrnehmung und Wirklichkeit).

Quelle: Ipsos MORI (2014).