Map of the Week: Forschen in Europa

Artikel veröffentlicht am 17. Februar 2016
Artikel veröffentlicht am 17. Februar 2016

Der Europäische Forschungsrat hat die Gewinner der Consolidator Grant Competition 2015 bekannt gegeben: Es sind 302 Wissenschaftler aus 34 verschiedenen Herren Ländern, die in Europa leben und arbeiten. Unsere animierte Grafik zeigt die Diskrepanz zwischen der Nationalität der Forscher und dem Standort der Forschungsinstitute auf.

302 Wissenschaftler, die in Europa tätig sind, haben Forschungsstipendien in einer Höhe von insgesamt  585 Millionen Euro erhalten. Das ist das Ergebnis der Consolidator Grant Competition 2015. Der Europäische Forschungsrat (European Research Council, ERC) hat die herausragendsten Forscher in den Bereichen Physik, Biologie und Sozialwissenschaften ausgezeichnet. Jeder Gewinner bekommt ein Recherche-Stipendium, das mit bis zu zwei Millionen Euro dotiert ist. Forschungsteams sollen gestärkt und innovative Projekte vorangetrieben werden. Eine Lösung zu finden, um die Ausbreitung des Zika-Virus zu stoppen, wäre hier nur ein Beispiel von vielen für ein Forschungsprojekt.  

48 Stipendiaten stammen aus Deutschland, 32 aus Großbritannien, jeweils 30 aus Frankreich und aus Italien und 20 aus den Niederlanden. 30 der insgesamt 302 Wissenschaftler kommen nicht aus Europa.

Wenn man jetzt den Spieß umdreht und einen Blick auf die Länder wirft, die die meisten Forscher anzieht, ändert sich die Reihenfolge der Länder: Großbritannien beschäftigt 67 Stipendiaten aus allen Winkeln der Welt an. Deutschland insgesamt 45, Frankreich 31. In Italien, so zeigt es der Consolidator Grant Competition 2015, sind nur 13 Wissenschaftler in italienischen Forschungsinstituten angestellt. In Zahlen ausgedrückt heißt das, dass nur 40%, der besten italienischen Forscher, die vom ERC prämiert wurden, auch im Land bleiben und dort ihre Projekte umsetzen. 64% sind es bei den deutschen Wissenschaftlern, 76% der französischen Tüftler.

Blau (1): Anzahl der Stipendien im Verhältnis zur Nationalität der Forscher.

Grün (2): Anzahl der Stipendien pro Land, in dem das Forschungsinstitut seinen Sitz hat. 

Quelle: European Research Council (ERC): ERC Consolidator Grant 2015 call.

Der ERC ist eine Organisation der Europäischen Union, die seit 2007 Forschungsprojekte finanziell unterstützt und kluge Köpfe nach Europa locken möchte. Die Förderlinie Consolidator Grant richtet sich an Wissenschaftler jeden Alters und jeder Nationalität. Allerdings sollten die Forscher bereits sieben bis zwölf Jahre in ihrem Beruf gearbeitet haben und ein Forschungsprojekt einreichen, das in einer öffentlichen oder privaten Institution mit Sitz in Europa oder einem assoziierten Land umgesetzt wird.