Man soll das Spiel nicht vor dem Abpfiff loben...

Artikel veröffentlicht am 7. Juni 2006
Aus der Community
Artikel veröffentlicht am 7. Juni 2006

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff ist der Lokalverein nicht mehr weit davon entfernt, das letzte Ligaspiel zu gewinnen und den nationalen Meistertitel davonzutragen.

Die Menge löst sich gerade von den Sitzen, als ein passionierter Katalane aufgebracht aufspringt: No digues blat fins que sigui al sac i ben lligat: "Es ist nicht dein Mais, bevor er nicht im Sack und gut verstaut ist." Jählings ersetzt sein italienischer Nebensitzer den Mais durch einen Kater: Non dire gatto se non ce l`hai nel sacco.

In der Loge reibt sich der Vereinspräsident, den Gewinn berechnend, die Hände. Doch der englische Vizepräsident mahnt: Don`t count your chickens until they they are hatched, "Zähle deine Hühner nicht, bevor sie aus dem Ei geschlüpft sind." Während dessen will ein begeisterter Franzose zuhause gerade eine Flasche Champagner entkorken, als ihn seine Frau mit folgenden Worten bremst: Il ne faut pas vendre la peau de l`ours avant l`avoir tué, was so viel heißt wie: Man soll das Fell des Bären nicht verteilen, bevor man ihn erlegt hat.

In der letzten Spielminute, als schon die ersten Feuerwerkskörper zu hören sind, erwidert ein Pole, dass man den Tage nicht vor dem Abend loben solle: Nie chwal dnia przed zachodem stonca.

Pfiiip, pfiiip: Zu guter letzt entlockt der Schlusspfiff sogar widerspenstigsten Zweiflern einen Siegesschrei...