Lettlands wunderbare Frauen

Artikel veröffentlicht am 3. Mai 2004
Aus der Community
Artikel veröffentlicht am 3. Mai 2004

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

Neben Naturdenkmälern und Kultur hält Lettland einen ganz besonderen Schatz bereit: Seine Frauen, erklärt uns eine Lettin.

Historisch liegt Lettland an der Grenze von Europa und Russland. Seine Geschichte spiegelt sich in der Bevölkerung wieder: Lettland und somit auch seine Frauen wurden durch die verschiedensten Völker geprägt. Lettischen Mädchen sagt man nach, sie seien pragmatisch und rücksichtsvoll; russische Frauen sind einfallsreich, flink und geschickt. Dann sind da noch Ukrainerinnen, Weißrussinnen, jüdische und polnische Frauen, jeweils mit ihren Eigenheiten. Sie alle gestalten das multikulturelle Zusammenleben des heutigen Lettlands.

Schönheit und Stolz

Männer, die nach Lettland kommen, zeigen sich häufig beeindruckt von den Frauen, denen sie auf der Straße und bei ihren Geschäftstreffen begegnen und bekommen einen falschen Eindruck dessen, was diese ausdrucksstarken und selbstbewussten Geschöpfe wirklich ausmacht.

Lettlands beliebtestes Herrenmagazin, Klubs, behauptet immer, Klagen lettischer Männer über einen Mangel an schönen Frauen seien bisher noch nicht vernommen worden. Gleich im Anschluss wird aber hinzugefügt, dass es sich schwieriger gestaltet, diese herrlichen Wesen auch zu erobern. Onlinedienste und Begleitagenturen preisen lettische Frauen zur Heirat an. „Perlentaucher“ aus den verschiedensten europäischen Ländern bereisen das Land, um sich selbst einen Eindruck zu verschaffen und finden auch häufig ihre Erfüllung.

Die Bildzeitung schrieb kürzlich, dass die Einkommensdiskrepanz nirgendwo größer, die Seidenstrümpfe nirgendwo feiner und die Röcke nirgendwo kürzer seien als in Riga. Aber der Schein kann, wie wir wissen, trügen, ebenso wie oberflächliche Information: Lettische Frauen sind ganz und gar nicht die postkommunistischen Mütter mit rauhen Händen, die Schutz und Reichtum bei reichen ausländischen Onkeln suchen, um bis an ihr Lebensende versorgt zu sein.

Die lettische Version eines kosmopolitischen Herrenmagazins schreibt über Schönheit und Selbstbewusstsein der lettischen Frauen - aber die entsprechenden Frauenzeitschriften betonen die innere, intellektuelle und geistige Schönheit, die seit vielen Jahren verführt.

Starke Politikerinnen

Lettische Frauen zeichnen sich durch Entschlossenheit aus. Die lettische Unternehmerin Vija Hartmane erklärt in einem Interview mit einem Regionalblatt, dass „die Zeiten, da Frauen ruhig und unauffällig sein mussten“ vorüber sind. Kein Wunder, dass das Sinnbild Lettlands, die Milda-Statue, hoch oben auf einem Unabhängigkeitsdenkmal thronend, Freiheit von Unterdrückung, sei sie politisch oder emotional, symbolisiert. Die Emanzipation der Frauen war aufgrund materieller Engpässe teilweise schwer, aber lettische Frauen sind stark, manchmal stärker als ihre Männer. Intelligente Politikerinnen so wie die Präsidentin Vaira Vike-Freiberga und die EU-Kommissarin Sandra Kalniete bringen diese Seite Lettlands auch nach Europa. Zwar sind die Frauen keinesfalls Lettlands einzige Attraktion, aber sie spiegeln lettische Kultur, Traditionen und Werte wider.

So majestätisch und gleichzeitig so kühl wie Rigas Jugendstilbauten; so verschmitzt wie die frechen lettischen Volkslieder; so gesund wie lettische Landesspezialitäten und so frisch wie das Wasser von Lettlands zahllosen Flüssen und Seen – Lettlands Frauen sind so schön wie seine Natur.