Klick Europa

Artikel veröffentlicht am 20. Oktober 2009
Artikel veröffentlicht am 20. Oktober 2009
von Stefan Fersterer Europa im eigenen Alltag zu entdecken war Thema eines PES Fotowettbewerbs von Februar – Juni 2009. Das BabelWien Mitglied Verena knipste sich dabei zum 2. Platz.

Kreative EuropäerInnen

Was bringt den gebürtigen Letten Vladimir dazu 24 Freunde aus verschiedenen europäischen Ländern am jeweiligen Lieblingsplatz in ihrer Heimatstadt Edinburgh mit jeweils einem Stück rotem Seil in der Hand zu fotografieren? Warum fügt der Deutsche Tobias seinem typischen Frühstückstisch eine Schüssel mit blauem Gelee und zwölf ringförmigen Cerealien hinzu? Welche Gemeinsamkeit haben ein von der Österreicherin Verena abgelichtetes sternförmiges Karussell im Wiener Prater und zwei von Andrejs fotografierte lettische Gesichtshälften, deren andere Seite jeweils von einer europäischen Flagge verdeckt werden?

Vladimir, Tobias, Verena und Andrejs sind allesamt begeisterte Hobby-FotografInnen und haben sehr erfolgreich am europaweiten Fotowettbewerb der Partei der europäischen Sozialisten (PES) zum Thema „Europa in meinem täglichen Leben“ teilgenommen. So erfolgreich, dass sie sich mit ihren jeweils recht unterschiedlichen Zugängen zum Thema unter den besten 6 Preisträgern wiederfanden und kürzlich auf Einladung der PES-Gruppe im Ausschuss der Regionen (AdR) zur Siegerehrung nach Brüssel/Belgien eingeladen wurden.

pes_photocomp_2nd Durch Fotografie Interesse an Europa wecken

Die PES-Gruppe des AdR hat die bereits siebte jährliche Ausgabe ihres europäischen Fotowettbewerbs nicht zufällig im Vorfeld der Europäischen Parlamentswahlen 2009 sowie im Rahmen des „Europäischen Jahrs für Kreativität und Innovation“ ausgeschrieben. Samy Benomran, Event- und Logistikverantwortlicher der PES-Gruppe, sieht im Fotowettbewerb zumindest eine indirekte Möglichkeit für den AdR, um junge EuropäerInnen zur Teilnahme an den EP-Wahlen zu motivieren und so Bewusstseinsbildung für die Wichtigkeit von Europa in ihrem Leben zu betreiben. Direkte Kampagnenarbeit ist den politischen Gruppen des AdR hingegen nicht gestattet, so Samy.

pes_photocomp_1st Äußerst zufrieden zeigen sich die Organisatoren des Fotowettbewerbs hinsichtlich der Anzahl der eingereichten Bilder: Während die erste Ausgabe nur 48 junge EuropäerInnen zum Mitmachen motivieren konnte, wurden bei der heurigen siebenten Auflage immerhin mehr als 450 TeilnehmerInnen gezählt. Für die kommenden Jahre erhoffen sich die Organisatoren einen weiteren quantitativen Anstieg der Einreichungen. Die Jury bestand sowohl aus professionellen Fotografen als auch aus PES-Mitgliedern.[((/public/wien/dt/.pes_photocomp_1st_s.jpg|

RumänInnen am aktivsten

Doch erreichen Wettbewerbe dieser Art nicht wieder vorwiegend gutgebildete Menschen, die bereits durch verschiedenste Auslandserfahrungen eine starke europäische Sozialisation erfahren haben? Samy hält dem entgegen, dass der Wettbewerb immer aufwendiger etwa über die eigene Webseite, Parteinetzwerke, Facebook und zusätzliche Promotion-Maßnahmen beworben wird und verweist auf eine der Hauptpreisträgerinnen im Jahr 2008 ohne typischen „europäischen Lebenslauf“. Aufhorchen lässt allemal der Umstand, dass Rumänien sich heuer am aktivsten aller Teilnehmerländer an der kreativen Umsetzung des Themas „Europa in meinem täglichen Leben“ beteiligte.

Was motiviert junge EuropäerInnen wie Vladimir (5. Platz), Tobias (1. Platz), Verena (2. Platz; BabelWien Mitglied) und Andrejs (3. Platz) zur fotografischen Reflexion von und über Europa? Allemal sind es ihre ganz persönlichen Lebensgeschichten von zahlreichen Reisen und Arbeitserfahrungen in einem zusammenwachsenden Europa. Europa ist für sie bereits ein Teil ihres ganz normalen Alltags geworden. Menschen aus unterschiedlichen Ländern mit der geteilten Freude an Fotografie zu treffen stand für sie an diesem Brüsseler Herbsttag im Vordergrund. Im Hintergrund überwiegte natürlich genauso sehr die Freude über tolle Preise wie digitale Spiegelreflexkameras oder professionelle Fotodrucker. Alle PreisträgerInnen atmeten erleichtert auf, als sie hörten, dass sie am Fotowettbewerb im Jahr 2010 erneut teilnahmeberechtigt sein werden.

Alle Siegerfotos des PES Fotowettbewerbs 2009 zum Thema „Europa in meinem täglichen Leben“ sind auf folgender Webseite abgebildet: http://www.cor.europa.eu/Pesweb/winners.html