Jung, talentiert, europäisch: Das sind die SHOOTING STARS 2013

Artikel veröffentlicht am 18. Dezember 2012
Artikel veröffentlicht am 18. Dezember 2012
Jedes Jahr zur Berlinale werden von der European Film Promotion (EFP) zehn außergewöhnliche Schauspieltalente als SHOOTING STARS ausgezeichnet. Gerade eben wurden die Auserwählten für 2013 bekannt gegeben, die zur 63. Berlinale, in der Zeit vom 9.-11. Februar dem filmaffinen Publikum und dem Filmmarkt präsentiert werden.

Eine Expertenjury hat zehn Schauspieler gewählt, die durch besondere schauspielerische Leistungen aufgefallen sind und denen eine vielversprechende internationale Karriere vorhergesagt wird - und natürlich möchte man mit der Initiative SHOOTING STARS auch den weltweiten Markt auf den europäischen Film aufmerksam machen.

Trommelwirbel, bitte

Die SHOOTING STARS 2013 sind:

DÄNEMARK: Mikkel Boe Følsgaard nominiert vom Danish Film Institute

mikkel © Nicolas Tobias Følsgaard

Filme: A Royal Affair (En kongelig affære) von Nikolaj Arcel (Dänemark 2012) The Keeper of the Lost Causes (Kvinden I Buret) von Mikkel Nørgaard (Dänemark 2013)

Kommentar der Jury: “Wer ihn in 'A Royal Affair' gesehen hat, weiß dass er einfach jede Rolle spielen kann. (...) Emotionen muss er nicht künstlich hervorrufen, sie sind einfach da. Wie ein Wunder.”

FINNLAND: Laura Birn nominiert von der Finnish Film Foundation

laura © Kia and Henrik Karlberg

Filme: Purge (Puhdistus) von Antti Jokinen (Finnland 2012) Naked Harbour (Vuosaari) von Aku Louhimies (Finnland 2012) August Fools (Mieletön Elokuu) von Taru Mäkelä (Finnland, 2013)

Das sagt die Jury: “Laura Birns Performance in 'Purge' war sehr komplex. Der Weg, den ihr Filmcharakter gewählt hat, war schwer nachvollziehbar, doch durch ihre schauspielerische Leistung konnte der Filmzuschauer die Entscheidungen verstehen und akzeptieren ".

FRANKREICH: Christa Théret nominiert von uniFrance Films

christa © Carole Bellaiche / H&K

Filme: La Brindille (Twiggy) von Emmanuelle Millet (Frankreich 2011) Renoir von Gilles Bourdos (Frankreich 2012) Freeway (Voie Rapide) von Christophe Sarh (Frankreich 2011)

Begründung der Jury: Uns hat die Reife ihrer Interpretation der Figur in 'La Brindille' beeindruckt. Sie ist eine sehr präzise Schauspielerin, die in die Tiefe geht und somit niemals in die Falle tappt, zu sentimental zu agieren. Wir lieben die Mischung aus Zerbrechlichkeit, Melancholie und Charisma."

DEUTSCHLAND: Saskia Rosendahl nominiert von German Films

saskia © Peter Hartwig

Filme: Lore von Cate Shortland (Germany, Australien, GB, 2011) Happy Birthday (Zum Geburtsag) von Denis Dercourt (Deutschland, Frankreich 2013)

Das sagt die Jury: “Saskia hat eine unheimlich Breite von Emotionen in ihrem Repertoire - und dazu braucht sie nur sehr wenig Worte. Sie ist ein wahres Naturtalent und mnit 'Lore' hat sie ein sehr beachtliches Debüt hingelegt."

ITALIEN: Luca Marinelli nominiert vom Istituto Luce Cinecittà

luca © Fabio Lovino

Filme: Every Blessed Day (Tutti santi giorni) von Paolo Virzì (Italien 2012) Nina von Elisa Fuksas (Italien 2012) The Solitude of Prime Numbers (La solitudine dei numberi primi) von Saverio Costanzo (Italien 2009)

Jury-Kommentar: ''“Sein hypnotischer, intensiver Blick, wie ihn nur wenige Schauspieler haben, gibt 'Every Blessed Day' eine ganz besondere Note. Seine zurückgenommene Art zu schauspielern haben wir so noch nie zuvor gesehen.” ''

REPUBLIK KOSOVO*: Arta Dobroshi nominiert vom Kosova Cinematography Center

arta © L. Bejta

Filme: Three Worlds (Trois Mondes) von Catherine Corsini (Frankreich 2012) Baby von Daniel Mulloy (GB 2010), Kurzfilm Lorna’s Silence (Le Silence de Lorna) von Jean Pierre & Luc Dardenne (Frankreich 2008)

Begründung der Jury: “In 'Three Worlds' zeigt diese Schauspielerin eine große Portion an Wärme und Menschlichkeit auf. Ihre sensible und schlaue Art nimmt die gesamte Leinwand in dem Moment ein, in dem sie im Film auftaucht. Eine überwältigende schauspielerische Leistung.”

RUMÄNIEN: Ada Condeescu nominiert von Romanian Film Promotion

Ada © Strada Film

Filme: Loverboy von Catalin Mitulescu (Rumänien, Slowenien 2011) Wolf (Lupu) von Bogdan Mustata (Rumänien, Deutschland 2013) If I Want to Whistle, I Whistle (Eu cind vreau sa fluier, fluier) von Florin Serban (Rumänien, Slowenien 2010)

Begründung der Jury: “In 'Loverboy' beeindruckt Ada Condeescu mit ihrem Schauspiel: sie ist sinnlich, liebevoll und überzeugend. Die Kamera liebt sie, ohne dabei vulgär oder voyeristisch zu werden.”

SLOWENIEN: Jure Henigman nominiert vom Slovenian Film Centre

jure © Urska Kosir

Filme: A Trip (Izlet) von Nejc Gazvoda (Slowenien 2011) Feed me with your Words (Nahrani me z besedami) by Martin Turk (Slowenien 2012)

Kommentar der Juryt: “Die Art und Weise, wie er eine Bandbreite von Emotionen über sein Gesicht transportiert ist zugleich präzise und faszinierend. IN 'A Trip' zeigt er sein Talent auf natürlichste Art und Weise.”

SCHWEDEN: Nermina Lukač nominiert vom Swedish Film Institute

nermina © Amerisa Lukac

Filme: Eat Sleep Die (Äta Sova Dö) by Gabriela Pichler (Schweden 2012)

Das sagt die Jury: “Sie trägt den gesamten Film auf ihren Schultern. Wir sind von ihrer Leistung in 'Eat Sleep Die' so beeindruckt, dass wir es kaum erwarten können, mehr von ihr zu sehen. Wir glauben an die Aufrichtigkeit ihres Charakters zu jedem Zeitpunkt des Films, und das schafft ein tiefes Einfühlvermögen, das den ganzen Film lang anhält.”

SCHWEIZ: Carla Juri nominiert von Swiss Film

carla © Christoph Köstlin

Filme: Someone Like Me (Eine wen iig, dr Dällebach Kari) von Xavier Koller (Schweiz 2012) Fossil von Alex Walker (GB 2012) 180˚ von Cihan Inan (Schweiz, Deutschland 2010)

Kommentar der Jury: ''“Sie hat eine große Begabung darin, Menschen mit Geheimnissen darzustellen. Ihr romantisch anmutendes Gesicht versteckt ihre faszinierende Fähigkeit, das Publikum immer wieder damit zu überraschen, was ihre Figur als nächstes tun wird.” ''

Die SHOOTING STARS 2013 erwartet ein dreitätiges Programm während der Berlinale, darunter Face-to-Face Interviews mit internationalen Casting Direktoren, mehrere Präsentationen vor dem Who-is-who der internationalen Filmindustrie, eine Pressekonferenz, Fotoshootings und ein Workshop. Höhepunkt des Programms ist die Preisverleihungsgala, bei der jedes Talent den SHOOTING STARS Peris erhält.

Im Berlin.Babel.Blog werden wir Euch im Lauf der Berlinale einige der Schauspieler noch genauer vorstellen, wir können es kaum erwarten, bis es endlich Februar ist!

Hier geht's zur SHOOTING STARS Website: http: www.shooting-stars.eu